Weingut Lanius-Knab
**

 
Inhaber: Jörg Lanius                 
Mainzer Straße  38
55430 Oberwesel
Tel.: 06744-8104
E-Mail: weingut@lanius-knab.de
Internet: http://www.lanius-knab.de    
Rebfläche: 9 Hektar
Produktion: 35.000 Flaschen/Jahr


Das Weingut Lanius-Knab gehört zu den führenden Weingütern des Anbaugebietes Mittelrhein und ist Mitglied im VDP. Jörg Lanius versteht sich nicht als "Weinmacher", lehnt technokratische Weine kategorisch ab und setzt auf traditionelle Methoden wie die Reifung im alten Holzfaß. Das aktuelle  Rebsortenspektrum umfaßt Riesling (90%)  und Spätburgunder (10%), in 2018 wird sich der Weißburgunder hinzugesellen. Jörg Lanius übernahm das väterliche Weingut 1991 und krempelte es gründlich um. Bereits 1994 wurde der Betrieb in den VDP aufgenommen. Jörg Lanius war die treibende Kraft bei der Rekultivierung des Ölsberges - heute die Paradelage des Hauses. Bei der Ernte begrenzt er den Durchschnittsertrag auf etwa 55 hl/ha. Nach nur kurzer Maischestandzeit wird abgepresst und anschließend für ca. zwei Monate im Stahltank mit den natürlichen Hefen vergoren.  Es folgt die Reifung der Weine in alten Eichenholzfässern - eine Ausbaumethode, der Jörg Lanius eine große Renaissance prohpezeit. Diese Art der Weinbereitung reduziert die flüchtigen Fruchtaromen, bringt aber besonders nuancierte, komplexe und haltbare Gewächse hervor, denen man entsprechende Zeit zur Reife lassen sollte. Die Mehrzahl der Weine verbindet in allen drei Geschmacksrichtungen Harmonie, Komplexität und Fülle. Die Weine von Jörg Lanius besitzen eine ausgeprägte Terroir-Typizität. Das Entdecken der drei großen Terroirs dieses Weingutes - Ölsberg, Goldemund und Bernstein - bereitet entsprechend sehr viel Freude. Seine Großen Gewächse erzeugt Jörg Lanius aus den Lagen Bernstein und Oelsberg.
    Die 2005er Rieslinge aus dem Bernstein waren sehr säurebetont, mineralisch und wirkten ein wenig spröde. Der Oelsberg hingegen brillierte mit opulent fruchtigen und feinwürzig-mineralischen Kunstwerken von großer Klasse!
    Der Jahrgang 2009 war durchgängig von sehr hoher Qualität. In der vielschichtigen Aromatik der Rieslinge dominierten Zitrusfrüchte, heimische Früchte (Äpfel, Pfirsiche und Aprikosen), süße Blüten, strenge Gewürze und Schiefernoten. Es fiel schwer, aus dieser spannenden Kollektion einzelne Weine hervorzuheben - doch das kraftvolle, kräuterig-fruchtige Große Gewächs sowie die reiffruchtig-blumige Auslese aus dem Oelsberg strahlten vielleicht noch ein wenig heller als die anderen Rieslinge des Sortiments.
    Die 2012er Rieslinge dufteten nach süßen Blüten, Pfirsichen, tropischen Früchten, mineralischen Noten und Kräutern. Sie bestachen durch ihre zupackende, lebendige und schmelzig-kräuterige Art.
    Die Rieslinge des Jahrgangs 2015 riechen nach Blüten, Zitrus- und heimischen Früchten (Pfirsiche, Äpfel), Schiefer und Kräutern. Ihre rassige Säure verleiht ihnen Finesse und Esprit. Besonders gefiel diesmal die Riesling Auslese aus dem Oelsberg - ein aromatisches Feuerwerk mit überreifer Nase, animierendem Säure-Süße-Spiel und langem, reiffruchtig-süßwürzigem Finale. Die kristallklaren, vibrierenden edelsüßen Rieslinge des Hauses bereiten einzigartige Trinkerlebnisse, die man nicht so schnell vergisst.
    Eine  Empfehung außer der Reihe sei an dieser Stelle erlaubt: Probieren Sie bei Gelegenheit eines der gereiften Gewächse des Hauses. So geschah es mir Mitte 2017 mit dem 2002er Großen Gewächs aus dem Bernstein.  Dichte, Tiefe, Komplexität und reife Aromatik - ein Wein auf dem Höhepunkt seiner Entwicklung, der die Philosophie des Hauses Lanius-Knab perfekt verkörpert!




Verkostete Weine


Riesling Qualitätswein trocken 2015 *-**
(A: 12,0 % vol., verkostet im Juni 2017)

Intensive, zitrusfruchtig-schieferwürzige Nase. Grapefruit, Zitruszesten, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel). Zupackender, herbfruchtig-würziger Auftakt. Intensive, saftige, herbfruchtig-kräuterwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurenerv. Langer Nachhall von salzigen, schiefermineralischen und kräuterwürzigem Aromen.
Kraftvoller, saftiger trockener Riesling mit Zitrus-Schiefer-Nase, intensiver Gaumenaromatik, rassigem Säurenerv und langem, schiefermineralisch-kräuterwürzigem Finale.


Riesling Qualitätswein feinherb 2015 *-**
(A: 12,0 % vol., verkostet im Mai 2017)

Floral-herbfruchtige und mineralische Nase von mittlerer Intensität, die Zeit zum Öffnen braucht. Blüten, Zitrusfrüchte, reife Äpfel, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel). Lebendiger, herbwürziger Auftakt. Intensive, zitrusfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurerückgrat und dezenter, sehr gut abgestimmter Restsüße. Langer Nachhall von salzigen und schieferwürzigen Aromen.
Rassiger, mineralischer Basis-Risling mit floral-herbfruchtig-mineralischer Nase, rassiger Gaumenaromatik, dezenter Restsüße und langem, salzig-schieferwürzigem Finale.



Engehöller Bernstein "S" Riesling Qualitätswein feinherb 2015 *-**
(A: 12,0 % vol., verkostet im Mai 2017)

Zurückhaltende, herbfruchtig-mineralische Riesling-Nase, die Zeit zum Öffnen braucht. Holunderblüten, Zitruszesten, Weinbergspfirsich, Schiefer-Mineralität und Kräuter. Frischer, zitruswürziger Auftakt. Intensive, rassige Gaumenaromatik, geprägt von zartem Schmelz sowie herb-zitrusfruchtigen und kräuterwürzigen Aromen. Festes Säurerückgrat und dezente Restsüße. Langer Nachhall von salzigen und schiefermineralischen Aromen.
Betont mineralischer Bernstein-Riesling mit zitrisch-kräuterwürziger Nase, sehr rassiger Gaumenaromatik, festem Säurerückgrat und langem, salzig-schiefermineralischem Finale.



Oberweseler Oelsberg Riesling "Großes Gewächs" 2015 **
(A: 12,0 % vol., verkostet im Mai 2017)

Verhaltene, reiffruchtig-mineralische Nase, die Zeit zum Öffnen braucht. Süße Blüten, Grapefruit,  reife Pfiriche, Äpfel, Schiefer und Kräuter. Kraftvoller, schmelziger Auftakt. Intensive, reiffruchtig-schmelzige Gaumenaromarik, unterstützt von feiner Würze und festem, sehr gut eingebundenem Säurerückgrat. Langer, intensiver Nachhall von reif-pfirsichfruchtigen, salzigen und feinwürzigen Aromen.
In der Nase verschlossenes, in sich ruhendes GG mit reiffruchtig-mineralischer Nase, dichter, schmelziger Gaumenaromatik, festem Säurerückgrat und langem, salzig-feinwürzigem Finale.



Engehöller Bernstein Riesling "Großes Gewächs" 2015 **-***
(A: 13,5 % vol., verkostet im Juni 2017)

Helles Gelb. Intensive Nase von floralen, reiffruchtigen und kräuterwürzigen Aromen. Süße Blüten, Honig, Pfirsiche, Ananas, reife Äpfel, Schieferhauch und Kräuter. Dichter, schmelzig-würziger Auftakt. Intensive, cremige, pfirsichfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat. Langer, intensiver Nachhall von salzigen und kräuterwürzigen Aromen.
Brillantes, in sich ruhendes, dicht gewirktes GG mit floral-pfirsichfruchtiger Kräuter-Nase, schmelziger Gaumenaromatik, festem Säurerückgrat und langem, salzig-kräuterwürzigem Finale.

 

Oberweseler Oelsberg Riesling Spätlese 2015 **-***
(A: 8,5 % vol., verkostet im Juni 2017)

Helles Gelb. Intensive, florale und reiffruchtig- mineralische Nase. Süße Blüten, Aprikosen, reife Äpfel, Erbeeren, Schiefer und Kräuter. Schmelziger, fruchtig-würziger Auftakt. Intensive, schmelzig-dichte Gaumenaromatik, geprägt von pfirsichfruchtigen Aromen und animierendem Säure-Süße-Spiel. Langer Nachall von fruchtigen und kräuterwürzigen Aromen.
Wunderbar reiffruchtige und komplexe Spätlese mit Erdbeer-Kräuter-Nase, dichter, schmelziger Gaumenaromatik, animierendem Säure-Süße-Spiel und langem, kräuterwürzigem Finale.



Oberweseler Oelsberg Riesling Auslese 2015 ***
(A: 10 % vol., verkostet im Juni 2017)

Helles Goldgelb. Sehr intensive, komplexe, florale und überreif-fruchtige Nase. Rosenblüten, Honig, Passionsfrucht, getrocknete Aprikosen, Erdbeeren, Sandstein und süße Gewürze. Intensiver, schmelziger Auftakt. Sehr dichte, cremige und üppig fruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von animierendem Säure-Süße-Spiel. Intensiver, langer Nachhall von reiffruchtigen und süßwürzigen Aromen.
Aromatisches Feuerwerk aus dem Oelsberg mit komplexer, überreifer Nase, dichter schmelziger Gaumenaromatik, animierendem Säure-Süße-Spiel und langem, reiffruchtig-süßwürzigem Finale.



Oberweseler Spätburgunder Rotwein  Qualitätswein trocken 2015 *-**
(A: 13,0 % vol., verkostet im Mai 2017)

Dichtes, durchsichtiges Rubinrot. Intensive, fruchtig-rauchige und würzige Nase. Süße Blüten, Kirschen, Brombeeren, Rauch und Gewürze (Liebstöckel). Kraftvoller, fruchtig-würziger Auftakt. Intensive Gaumenaromatik, geprägt von brombeerfruchtigen und würzigen Aromen. Festes Säurerückgrat und jugendlicher Gerbstoff. Langer, intensiver Nachhall von fruchtigen und feinherb-kräuterigen Aromen.
Vor jugendlicher Kraft strotzender Spätburgunder mit rauchiger Brombeer-Nase, intensiver Gaumenaromatik, solidem Gerbstoffgerüst und langem, feinherb-kräuterwürzigem Nachhall.





Mittelrhein Riesling Qualitätswein trocken 2012 *-**
(A: 12,5 % vol., Preis: 7,00 €, verkostet im März 2014)

Floral-zitrusfruchtige, mineralische Nase von mittlerer Intensität. Süße Blüten, Grapefruit, Mineralität und Kräuter. Kraftvoll-schmelziger Auftakt. Intensive, zupackende, zitrusfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säzurenerv. Langer Nachhall, geprägt von salzigen und liebstöckelwürzig-pfeffrigen Aromen.
Kraftvoll-mineralischer Riesling mit blumiger Grapefruit-Nase, zupackend zitrusfruchtig-würziger Gaumenaromatik, rassiger Säure und salzig-pfeffrigem Finish.


Riesling "Rheinschiefer" Kabinett trocken 2012 **
(A: 12,0 % vol., Preis: 8,00 €, verkostet im April 2014)

Intensive, fruchtige Kräuter-Nase. Weinbergspfirsiche, Honig, Bananen, Schiefer und pfeffrige Kräuternoten. Kraftvoller, schmelzig-würziger Auftakt. Sehr intensive, cremige und süßfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzig-kräuterigen Aromen.
Mineralischer Schiefer-Riesling wie ein Schweizer Kräuterbonbon mit honigfruchtig-würziger Nase, intensiver, schmelziger Gaumenaromatik, festem Säurerückgrat und salzig-kräuterigem Finish.


Engehöller Bernstein Riesling "Großes Gewächs" 2012 **
(A: 13,5 % vol., Preis: 23,00 €, verkostet im März 2014)

Verschlossene, floralfruchtig-mineralische Nase. Süße Blüten, Mandarinen, Pfirsiche, Schiefer und strenge Gewürze. Kraftvoll-cremiger Auftakt. Dichte, schmelzige und reif-zitrusfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzig-würzigen Aromen.
In der Nase verschlossenes Großes Gewächs mit mineralischer Mandarinen-Nase, dichter, schmelziger Gaumenaromatik und nachhaltigem, salzig-würzigem Finale.


Mittelrhein Riesling Qualitätswein feinherb 2012 *-**
(A: 11,0 % vol., Preis: 7,00 €, verkostet im März 2014)

Glasklare, floralfruchtige Nase. Holunderblüten, Melone, Pfirsich und süße Gewürze. Lebendiger, süßwürziger Auftakt. Intensive, süßfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von anregendem Säure-Süße-Spiel. Mittellanger Nachhall, geprägt von salzigen und süßwürzigen Aromen. 
Glasklarer, ausdrucksvoller Riesling mit floralfruchtiger Nase, lebendiger Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Spiel und salzig-süßwürzigem Finish.


Riesling "Rheingold" Kabinett feinherb 2012 *-**
(A: 12,0 % vol., Preis: 8,00 €, verkostet im März 2014)

Floralfruchtig-würzige Nase von mittlerer Intensität. Süße Blüten, Pfirsiche, Stachelbeeren und Kräuter. Süßfruchtig-würziger Auftakt. Intensive, pfirsichfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von lebendigem Säure-Süße-Spiel. Mittellanger Nachhall, geprägt von süßfruchtigen und feinherb-strengwürzigen Aromen.
Funkelnder Rheingold-Riesling mit floraler Pfirsich-Kräuter-Nase, lebendigem Säure-Süße-Spiel und feinherb-strengwürzigem Abschluß.


Engehöller Bernstein "S" Riesling Spätlese 2012 **
(A: 9,0 % vol., Preis: 12,00 €, verkostet im März 2014)

Intensive, komplexe, üppigfruchtig-mineralische Nase. Erinnerung an süße Blüten, reife Aprikosen, tropische Früchte (Ananas), Sandstein und Kräuter. Filigraner, saftiger Auftakt. Intensive, lebendige, reiffruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von animierendem Säure-Süße-Spiel. Intensiver Nachhall, geprägt von kräuterwürzig-salzigen Aromen.
Bernstein-Terroir at its best: Glasklare Riesling-Spätlese mit Aprikosen-Ananas-Nase, saftiger Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Speil und kräuterwürzig-saftigem Finale.


Engehöller Bernstein Riesling Auslese 2012 **-***
(A: 11,0 % vol., Preis: 22,00 € (0,5 l), verkostet im April 2014)

Goldgelb. Intensive, üppig reife, blumig-fruchtige und mineralische Nase. Erinnerung an süße Blüten, Honigkerze, Zitrusmarmelade, Rauch und Gewürze (Nelken). Mundfüllender, viskoser Auftakt. Sehr intensive, schmelzige, süßfruchtig-rauchige und würzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat und opulenter Restsüße. Unendlich langer Nachhall, geprägt von salzigen und mineralisch-pfeffrigen Aromen.
Ein außergewöhliches Bernstein-Auslese-Erlebnis mit üppiger, floralfruchtig-kräuteriger Nase, intensiver, schmelziger Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Spiel und unendlich langem, salzig-mineralischem Finish.


Oberweseler Oelsberg Riesling Beerenauslese 2010 **-***
(A: 7,0 % vol., Preis: 40,00 € (0,375 l), verkostet im April 2014)

Goldgelb. Intensive, tiefgründige Nase mit floralen, reiffruchtigen und mineralischen Aromen. Erinnerung an Honig, Bienenwachs, reife Aprikosen, Zitrusmarmelade, Lagerobst und mineralische Noten. Schmelziger, mundfüllender Auftakt.. Intensive, viskose, reiffruchtig-feinwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von vibrierendem Säure-Süße Spiel. Aüßerst langer, intensiver Nachhall, geprägt von salzigen und mineralischen Aromen.
Kristallkare, funkelnde und animierende Beerenauslese aus dem Oelsberg mit tiefgründiger, reiffruchtig-mineralischer Nase, viskoser Gaumenaromatik, vibrierendem Säure-Süße-Spiel und sehr langem, salzig-mineralischem Finale.




Mittelrhein Riesling QbA trocken 2009 *
(A: 11,5 % vol., S: 6,8 g/l, RZ: 5,6 g/l, Preis: 6,50 €, verkostet im Dezember 2010)

Nase von mittlerer Intensität, die sich langsam öffnet. Reife Zitrusfrüchte, grüne Äpfel, Sahne, Mineralität und strenge Gewürze. Kerniger Ansatz. Kraftvolle, frische, lebendige, zitrusfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von kernigem Säurenerv. Langer, intensiver Nachhall, geprägt von mineralischen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Erfrischender, kerniger Gutsriesling mit Zitrus-Gewürz-Nase, lebendiger Gaumenaromatik, frischer Säure und strengwürzig-pfeffrigem Abschluss.


Engehöller Bernstein Riesling QbA trocken 2009 *-**
(A: 13 % vol., Preis:  11,00 €, verkostet im Dezember 2010)

Zitrusfruchtig-würzige Nase von mittlerer intensität.  Reife Grapefruit, Blüten, Himbeeren und strenge Gewürze. Fester, eleganter Ansatz. Intensive, cremige, würzige und zitrusfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säurenerv. Nachhall von mittlerer Intensität, geprägt von feinwürzigen Aromen.
Erfrischender Bernstein-Riesling mit sehr individueller Grapefruit-Himbeer-Nase, cremig-würziger Gaumenaromatik, kräftiger Säure und feinwürzigem Finish.


Engehöller Bernstein Riesling Spätlese trocken 2009 **
(A: 12 % vol., Preis:  10,00 €, verkostet im Januar 2011)

Intensive, zitrusfruchtige, blumige und würzige Nase. Reife Grapefruit, Orangenschalen, süße Blüten, Aprikosen, etwas Schiefer und strenge Gewürze. Kräftig-weicher Auftakt. Intensive, saftige, zitrusfruchtige und feinmineralisch-feinwürzige Gaumenaromatik. Frischer, kräftiger Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen und strengwürzigen, am Ende leicht pfeffrigen Noten.
Saftige, erfrischende und gleichzeitig komplexe Bernstein-Spätlese mit zitrusfruchtiger, blumiger und würziger Nase, intensiver Gaumenfrucht und salzig-strengwürzigem Abschluss.


Engehöller Bernstein Riesling Kabinett 2009 *-**
(A: 12 % vol., S: 7,7 g/l, RZ: 5,2 g/l, Preis:  7,20 €, verkostet im Dezember 2010)

Intensive, fruchtig-mineralische Nase. Sehr reife Äpfel, Pfirsiche, Schieferhauch und strenge Gewürze. Kraftvoller, dichter Ansatz. Intensive, lebendige, cremige, reif-apfelfruchtige Gaumenaromatik. Pikanter Säurenerv und sehr gut abgestimmte Restsüße. Sehr intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinsalzig-mineralischen und strengwürzigen Aromen.
Geschmacklich halbtrockener, charaktervoller, säurefrischer Bernstein-Riesling mit Apfelnase, lebendiger Gaumenaromatik und intensivem, feinmineralisch-strengwürzigem Abschluss.


Engehöller Bernstein Riesling QbA 2009 "Großes Gewächs" **
(A: 13,5 % vol., Preis:  20,00 €, verkostet im Januar 2011)

Etwas verschlossene Nase, die sich langsam öffnet. Pfirsich, Aprikose, Honig, etwas Kakao und Gewürze. Braucht sehr viel Luft zur Entfaltung. Kraftvoller, geschmeidiger Ansatz. Intensive, cremige, reiffruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säurenerv. Sehr intensiver, langer Nachhall, geprägt von reiffruchtigen, mineralischen, salzigen und feinwürzigen Aromen.
Kraftvolles, noch etwas verschlossenes Großes Gewächs mit fruchtig-floraler Nase, cremiger Gaumenaromatik und mächtigem, mineralisch-würzigem Untergrund.


Oberweseler Oelsberg Riesling QbA 2009 "Großes Gewächs" **-***
(A: 13,5 % vol., Preis:  20,00 €, verkostet im Januar 2011)

Intensive, komplexe, reiffruchtig-kräuterige Nase. Schiefer, Äpfel, Pfirsiche, Honig und strenge Gewürze. Mächtiger, kraftvoller Auftakt. Intensive, cremige, strengwürzig-apfelfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat und dezenter Süße. Sehr intensiver, langer Nachhall, geprägt von fruchtigen, salzig-mineralischen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Mächtiges, komplexes Großes Gewächs mit fruchtig-kräuteriger Nase auf einem solilden, mineralisch-strengwürzigen Fundament. Ein beeindruckendes Riesling-Statement aus dem Oelsberg.


Engehöller Goldemung Riesling Kabinett feinherb 2009 **
(A: 11 % vol., S: 8 g/l, RZ: 16,4 g/l, Preis:  7,20 €, verkostet im Dezember 2010)

Intensive, schiefergeprägte Nase. Ausgeprägte Schiefernote, Rauch, reife Zitrusaromen, Honig und strenge Gewürze (Liebstöckel). Erfrischender Ansatz. Intensive, reif-zitrusfruchtige, mineralische Gaumenaromatik. Lebendiger Säurenerv, kontrastiert von deutlicher Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen, schiefermineralischen und strengwürzigen Aromen.
Komplexes, mineralisches, verspieltes und lebendiges Riesling-Statement mit Schiefernase, anregendem Säure-Süße-Spiel und schiefermineralisch-strengwürzigem Abschluss.



Engehöller Goldemund Riesling Spätlese feinherb 2009 **
(A: 11,5 % vol., Preis:  10,00 €, verkostet im Januar 2011)

Intensive, feingliedrige Nase. Zitrone, grüner Apfel, Salz, Mineralik und strenge Gewürze. Knackfrischer, beschwingter Auftakt. Intensive, lebendige, zitrusfruchtige und ausgeprägt süßsaure Gaumenaromatik. Mundwässernde Säure und perfekt abgestimmte Restsüße. Intensiver, langer, salzig-mineralischer Nachhall, der die Assoziation hervorruft, an einem süß-salzigen Stein zu lecken.
Prägnante, knackfrische und leichtgewichtige Goldemund-Spätlese mit Zitrus-Gewürz-Nase, süßsaurer Gaumenaromatik und salzig-feinmineralischem Abschluss.


Engehöller Goldemund Riesling Spätlese 2009 **-***
(A: 9 % vol., Preis:  10,00 €, verkostet im Januar 2011)

Intensive, hochreif-honigfruchtige Nase. Tropische Früchte (Maracuja, Ananas), süße Blüten, Honig und süße Gewürze im Hintergrund. Opulent süßer, superweicher Auftakt. Intensive, reiffruchtige und cremige Gaumenaromatik. Feiner, anregender Säurenerv und ausgeprägte Süße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von herbfruchtig-süßfruchtigen und feinwürzigen Aromen.
Hochreife, opulent fruchtige Spätlese mit tropisch-fruchtiger Nase, intensiver Gaumenaromatik und herbfruchtig-feinwürzigem Finish.


Oberweseler Oelsberg Riesling Auslese 2009 **-***
(A: 8,5 % vol., Preis:  19,50 € (0,5 l), verkostet im Januar 2011)

Helles Goldgelb. Intensive, reiffruchtig-blumige Nase, die immer wieder neue Assoziationen weckt: Reife Äpfel, Aprikosen, Orangenmarmelade, Honig, Rosen, Lavendel und Kräuter. SOfter, voller Ansatz. Intensive, reiffruchtig-blumige, feinwürzige und viskose Gaumenaromatik. Opulente Restsüße, unterstützt von feinem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von reifen, saftigen Fruchtaromen und ganz feiner Würze.
Opulente, reife Oelsberg-Auslese mit komplexer, reiffruchtig-blumiger Nase, vollfruchtig-viskosem Mouthfeel und feinwürzigem Finish.



Engehöller Bernstein Riesling Spätlese trocken 2005 *-**
(A: 12% vol., Preis: 8,60 €, verkostet im Februar 2007)

Intensive, frischfruchtig-würzige Nase. Aromen von grünen und Zitrusfrüchten (grüne Äpfel, Orangen), sowie ausgeprägte Gewürznoten (Muskatnuß, Zimt). Etwas Schiefer. Spritzige, frische Frucht am Gaumen, unterstützt von sehr prägnantem Säurenerv. Intensiver,  langer Nachhall von mundwässernder Säure und ausgeprägten, würzig-mineralischen Noten.
Spritziger, säurebetonter Bernstein-Riesling mit Aromen grüner Früchte und würzig-mineralischem Finish.


Oberweseler Oelsberg Riesling QbA 2005 "Großes Gewächs" **
(A: 13% vol., Preis: 16,00 €, verkostet im März 2007)

Komplexe, reife Nase von mittlerer Intensität, die sich nach dem Entkorken langsam öffnet. Honig, süße Blüten und getrocknete Aprikosen. Noten süßer Gewürze im Hintergrund. Weich, viskos, mit opulenter, reif-fruchtiger und würziger Aromatik. Feine Säure und gut abgestimmte Restsüße. Langer, intensiver Nachhall von salzig-würzigen Aromen. Ausgeprägt feinherbe, Süßholz-artige Note am Ende.
Opulenter Riesling mit honigartig-floraler Nase, wuchtig-weicher Gaumenaromatik und intensivem, salzig-würzigem Nachhall.


Engehöller Bernstein Riesling Kabinett feinherb 2005 *-**
(A: 11% vol., Preis: 6,20 €, verkostet im März 2007)

Komplexes Bukett von mittlerer Intensität. Verhaltene Frucht (Ananas, Pfirsich) sowie salzig-mineralische und rauchige Noten. Schlank und feinfruchtig am Gaumen. Rassige Säure, balanciert von dezenter Restsüße. Feiner Nachhall von mittlerer Intensität, geprägt von salzigen und mineralisch-würzigen Noten.
Salzig-mineralischer Riesling mit verhaltener Frucht, schöner Säure-Süße-Balance und feinwürzigem Nachhall.


Engehöller Bernstein Riesling Kabinett 2005 *-**
(A: 11% vol., Preis: 6,20 €, verkostet im März 2007)

Intensive, prägnante Nase. Herbfruchtige, an Apfelmost erinnernde Noten mit strengen Gewürzen im Hintergrund. Kraftvoll, mit kerniger, grüner Frucht am Gaumen. Sehr feste, dominante Säure und dezente Restsüße. Intensiver, langer Nachhall von herbgrünen Noten und Aromen strenger, fast pfeffriger  Gewürze.
Kraftvoller, säurebetonter Bernstein-Riesling mit herbgrüner Frucht und würzig-pfeffrigem Nachhall.


Oberweseler Oelsberg Riesling Spätlese 2005 **
(A: 9% vol., Preis: 8,60 €, verkostet im März 2007)

Feine, komplexe Nase von mittlerer Intensität. Erinnerung an Pfirsichkompott. Feine Noten steiniger Mineralik und Rauch im Hintergrund. Opulente, süße Pfirsichfrucht, kontrastiert von rassiger Säure. Süße boxt gegen Säure - verführt zum Trinken. Langer Nachhall von saftigen Fruchtnoten und feinem, würzig-mineralischem Finish.
Nuancierte, pfirsichfruchtige Spätlese mit animierendem Säure-Süße-Spiel und feinwürzig-mineralischem Abschluß. Richtig lecker!


Oberweseler Oelsberg Riesling Auslese 2005 **-***
(A: 8,5% vol., Preis: 17,00 € (0,5l), verkostet im März 2007)

Betörend süße Nase von mittlerer Intensität. Braucht Zeit zum Öffnen. Erinnerung an Honigmelone, überreife Bananen, Rosinen und getrocknete Aprikosen. Sehr saubere Botrytis. Viskos, mit opulent süßer Frucht am Gaumen. Fein gewirkter Säurenerv - verführt zum Trinken. Intensiver, langer Nachhall von opulenten Fruchtaromen und feinwürzig-mineralischen Noten am Ende.
Von reifen, tropischen Früchten, Dörrobstaromen und Honig geprägte Auslese mit feinem Säurenerv und harmonischer Würze. Verführerische Opulenz!


Engehöller Bernstein Riesling Spätlese trocken 2004 *-**
(A: 12% vol., Preis: 8,60 €, verkostet im Dezember 2005)

Noch etwas verschlossene Nase von mittlerer Intensität. Deutliche Noten von Litschi und Birne sowie eine an Sandstein erinnernde Mineralik. Elegant am Gaumen. Feine, frische Frucht, unterstützt von kraftvoller Säure. Am Ende breiten sich sehr intensive, fruchtig-würzige Aromen aus. Intensiver Nachhall von animierender Säure und feinherben Noten strenger Gewürze.
In der Nase noch etwas verschlossene Spätlese mit am Ende äußerst kraftvoller, fruchtig-würziger Aromatik.


Oberweseler Oelsberg Riesling QbA 2004 "Großes Gewächs" **
(A: 13% vol., Preis: 16,00 €, verkostet im Dezember 2005)

Sehr intensives, opulentes Bukett. Duft nach Honigmelone und Mango, an Sandstein erinnernde Mineralik und ein Hauch süßer Gewürznoten (Zimt). Am Ende ausgeprägter Honigduft. Geradezu wuchtig am Gaumen. Intensive, reif-würzige Frucht. Kräftige, sehr gut eingebundene Säure und sich langsam ausbreitende, intensive Würze. Intensiver Nachhall von opulenten Fruchtaromen, anregender Säure und nachhaltiger, zum Schluß beinahe pfeffriger Würze.
Kraftvoller, ausdrucksstarker Riesling mit komplexer Aromatik tropischer Früchte und süßer Gewürze sowie intensivem, pfeffrig-würzigem Nachhall.


Engehöller Goldemund Riesling Kabinett feinherb 2003 *-**
(A: 11% vol., Preis: 6,20 €, verkostet im Dezember 2005)

Sehr intensives, komplexes Bukett mit ausgeprägten Noten von Cassis und Schiefer. Strenge Gewürze (Liebstöckel, Süßholz) im Hintergrund. Kraftvoll, mit ausgeprägten, fruchtig-würzigen Aromen am Gaumen. Eher dezente, harmonische Säure. Dezente Restsüße. Intensiver Nachhall von Cassis-Frucht, strengen Gewürzen und ausgeprägten Süßholz-Noten am Ende.
Prägnanter Kabinett mit ausgeprägter Persönlichkeit: Aromen von Cassis und Schiefer, harmonische Säure und strenge Gewürznoten.


Engehöller Bernstein Riesling Spätlese feinherb 2004 **
(A: 11% vol., Preis: 8,60 €, verkostet im Dezember 2005)

Intensive, frische und komplexe Nase. Steinige Mineralik, darunter Noten von Orangen und reife Aprikosenfrucht. Süße Gewürze im Hintergrund, Hauch von weißer Schokolade. Frische, intensive Frucht, unterstützt von rassigem Säurenerv. Prägnant und klar strukturiert, mit dezenter Restsüße. Intensier Nachhall von opulenten Fruchtserien, pikanter, mundwässernder Säure und nachhaltiger, ganz leicht pfeffriger Würze.
Rassige Spätlese mit großem Entwicklungspotential, geprägt durch opulente Fruchtaromen, pikanten Säurenerv und intensiven, feinwürzigen Nachhall.


Oberweseler Oelsberg Riesling Auslese 2003 **-***
(A: 10,5% vol., Preis: 17 € (0,5 l), verkostet im Dezember 2005)

Elegantes, komplexes und überreif-fruchtiges Bukett mit Serien heimischer, tropischer und gekochter Früchte. Assoziationen an Birne, Ananas, getrocknete Aprikosen und Rosinen. Sehr feine Botrytis. Braucht viel Luft zum Öffnen. Weich, filigran und intensiv fruchtig am Gaumen. Brillante Aprikosenfrucht, ausgeprägte Süße und fein ziselierte Säure. Verführt zum Trinken. Intensiver Nachhall, geprägt von opulenter Aprikosenfrucht und angenehm feinherber Würze.
Überreif-aprikosenfruchtige, elegante und komplexe Auslese - ein großartiger Vertreter des Sonnenjahrgangs.


Engehöller Goldemund Riesling Spätlese 2002 *-**
(A: 9% vol., Preis: 8,60 €, verkostet im Dezember 2005)

Komplexes, wunderbar reifes Bukett. Apfelkompott, Dörrobst-Aromen (getrocknete Aprikosen), Champignons, süße Gewürze im Hintergrund. Leicht und filigran am Gaumen. Opulente Süße und feine, sehr gut eingebundene Säure. Animierende Frucht, wirkt leicht und süffig. Intensiver Nachhall von reifen Fruchtaromen und sehr feiner Würze.
Eleganter, sehr komplexer Riesling mit Serien reifer Aromen, opulenter Süße, feiner Säure und feinwürzigem Nachhall. 


Engehöller Bernstein Riesling QbA 2002 "Großes Gewächs" **
(A: 13,5% vol., Preis: 16 €, verkostet im Januar 2004)

Intensives, nuancenreiches Bukett mit reifen Fruchtaromen. Erinnerung an Birne und Pfirsich. Etwas Kakao und Minze, dazu deutliche Komponenten strenger Gewürze. Weicher Auftakt. Voll und geschmeidig am Gaumen. Kräftige, gut eingebundene Säure. Fruchtige und ausgeprägt würzige Aromen, etwas alkoholisch. Intensiver Nachhall mit ausgeprägten, würzigen Noten. Sehr nachhaltig.
Körperreicher Riesling mit nuancenreicher Aromatik und ausgeprägtem, würzigem Nachhall. Zitat Jörg Lanius: "Der pure Überfluß - von allem!".


Engehöller Bernstein Riesling Kabinett 2002 *-**
(A: 10% vol., Preis: 6,20 €, verkostet im Januar 2004)

Sehr intensives, ausdrucksvolles Bukett. Deutliche Erinnerung an Apfelmost. Dazu ausgeprägte, mineralische Noten. Ganz leicht Schiefer und Petrol. Konzentriert am Gaumen. Feinherbe, saftige Frucht. Schöne Harmonie von Süße und kräftiger Säure. Langer Nachhall von herben Fruchtnoten und deutlichen, mineralischen Komponenten.
Konzentrierter, äußerst nachhaltiger Kabinett, geprägt von mineralischer Apfelfrucht.


Engehöller Bernstein Riesling Spätlese trocken 2002 **
(A: 8,5% vol., Preis: 8,60 €, verkostet im Januar 2004)

Ausdrucksvolles Bukett mit Noten von Apfel und Holunder. Feine Mineralik und Gewürznoten. Leicht und fruchtig am Gaumen, schöner Säurenerv. Ausgeprägt würzige Komponenten, am Ende deutliche Erinnerung an Lakritz. Vielschichtiger, würziger Nachhall. Feine Mineralik, Gewürze und Lakritz.
Nuancenreiche Spätlese mit ausdrucksvollem, fruchtigem Bukett und würzigem Nachhall.


Engehöller Goldemund Riesling Spätlese 2002 *-**
(A: 10,5% vol., Preis: 8,60 €, verkostet im Januar 2004)

Sehr feines, dezentes Bukett, geprägt von nuancierten Fruchtnoten. Erinnerung an Johannisbeere, etwas Kakao. Sehr ausdrucksvoll, reif und weich am Gaumen. Deutliche Süße, süffig. Zunächst reife Fruchtaromen, wieder Johannisbeere, dann deutlich würzige Komponenten. Im Mund viel ausdrucksvoller als in der Nase. Mittlerer Nachhall von fruchtigen und ausgeprägt würzigen Komponenten.
Nuancierte Spätlese - dezent in der Nase und ausdrucksvoll am Gaumen.


Engehöller Goldemund Riesling Kabinett halbtrocken 2000
(A: 9,5% vol., Preis: 6,20 €, verkostet im Januar 2004)

Bukett von mittlerer Intensität. Noten von Stachelbeere, Apfel und Schiefer. Ausgeprägte Mineralik, laktische Komponenten. Weicher Auftakt, dann kräftige (Jahrgangs-typische) Säure. Etwas bittere Note am Gaumen. Mittlerer Nachhall von herbfruchtigen, mineralischen und leicht adstringierenden Noten.
Kräftiger, kantiger Riesling mit rassiger Säure, herbfruchtig-mineralischer Aromatik und etwas bitterem Nachhall.
                             
 


 

   © 2003-2017 Jens Burmeister • jburmeister@gmx.de