Weingut Emmerich 
*-**

Inhaber: Gotthard Emmerich 
Hauptstraße 80c
56599 Leutesdorf
Tel.: 02631-72922
E-Mail: weingut-emmerich@leutesdorf-rhein.de
Internet: http://www.leutesdorf-rhein.de
Rebfläche: 4,0 ha
Produktion: 40.000 Flaschen/Jahr
      
                                                 
Das Weingut Emmerich bildet gemeinsam mit den Weingütern Selt, Hohn und Sturm die Qualitätsspitze in Leutesdorf. Seine Ausbildung begann Gotthard Emmerich im Schlossgut Diel an der Nahe, danach folgte die Ausbildung zum Weinbautechniker. Infolge der Zusammenlegung der Leutesdorfer Weinlagen stammen alle Weine ab dem 2006er Jahrgang bezeichnungsrechtlich aus der Lage Gartenlay. Das breite Rebsortenspektrum umfaßt neben Riesling auch Weiß- und Grauburgunder, Dornfelder und Blauer Portugieser. Die Weinbereitung im Hause Emmerich ist durch Ganztraubenpressung, Temperatur-kontrollierte Vergärung und klimatisierte Flaschenlagerung gekennzeichnet. Besondere Beachtung verdienen die Hochgewächse des Weingutes, deren Stil außergewöhnlich ist. Sie sind häufig durch ein Höchstmaß an Konzentration in Körper und Aromatik geprägt. Nicht jeder Winzer am Mittelrhein läßt eine so klare Handschrift erkennen. Gotthard Emmerich erzeugt Weine von hohem Wiedererkennungswert, deren Entdeckung Spaß macht! Seit dem Jahrgang 2004 erzeugen die Weingüter Emmerich und Hohn gemeinsam ein Unikat: Die Riesling-Cuvee Inspiration, in der die besten Riesling-Fässer beider Weingüter vereinigt sind (www.leutesdorf-rhein.de/inspiration/). Der rührige Winzer Gotthard Emmerich bietet seinen Kunden zudem ganzjährig die Möglichkeit, im Weingut mitzuarbeiten und dabei den Wein ganzheitlich kennenzulernen. Und in Weinseminaren im Hotel Leyscher Hof wird bei gutem Essen, einem Power Point Vortrag und Emmerichs Weinen den Teilnehmern das Gefühl vermittelt, mitten im Weinberg zu stehen.
Der Jahrgang 2007 präsentierte sich mit knackfrischen, herbfruchtigen trockenen Weinen und reiffruchtig-sahnigen süßen Weinen. Die Kollektion war deutlich von der Gäraromatik und intensiven Noten strenger Gewürze geprägt.
2010 hat Gotthard Emmerich die kleinste Ernte seiner Laufbahn eingefahren. Nachdem Botrytis und Wildschweine ihne Spuren hinterlassen hatten, verblieben ganze 45% einer normalen Ernte! Botrytis bestimmte auch die Stilistik der 2010er Rieslinge, die komplex und mit Aromen von Blüten, heimischen Früchten, Eisbonbons, Sahne und strengen Gewürzen daherkamen. 
Der Jahrgang 2012 bringt den Jungfernwein des Grauburgunders sowie den Riesling Surprise, der von Emmerichs "Seniorenazubis" erzeugt wurde. Die Kollektion präsentiert sich teilweise alkoholstark und geschmacklich zur süßen Seite tendierend. Die Rieslinge sind kraft- und charaktervoll.  Sie riechen nach süßen Blüten, Zitrus- und heimischen Früchten, Sandstein und Gewürzen. Besonders gefiel wieder einmal das trockene Riesling-Hochgewächs mit seiner herbfruchtigen Zitrus-Nase, der intensiven, würzig-frischen Gaumenaromatik und dem ausgeprägt salzig-pfeffrigem Finish. Das ist bemerkenswert viel Riesling für kleines Geld!

 


Verkostete Weine

 
Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs trocken 2012 **
(A: 13,0% vol., S: 7,5 g/l, RZ: 7,8 g/l, Preis: 5,70 €, verkostet im Februar 2014)

Intensive, zitrusfruchtig- mineralische Nase. Rosenblüten, Zitrusfrüchte (Grapefruit, Orangenzesten), Lagerobst, Sandstein und süße Gewürze. Kraftvoller, herbfrischer Auftakt. Intensive, herbfruchtig-würzige und schmelzige Gaumenaromatik, unterstützt von lebendigem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von deutlich salzigen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Charaktervolles Leutesdorfer Hochgewächs mit herbfruchtiger Zitrus-Nase, intensiver würzig-frischer Gaumenaromatik und ausgeprägt salzig-pfeffrigem Finish.



Leutesdorfer Gartenlay Weißer Burgunder Qualitätswein  trocken 2012 *
(A: 13,0% vol., S: 6,7 g/l, RZ: 7,4 g/l, Preis: 5,60 €, verkostet im Februar 2014)

Intensive, reiffruchtig-würzige Burgunder-Nase. Erinnerung an Honigmelone, frisch geschnittenes Gras, Sandstein, Lakritz und Pfeffer. Kraftvoller, cremig-würziger Auftakt. Sehr intensive, dichte und schmelzige, süßfruchtig-strengwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat. Intensiver, langer Nachhall von liebstöckelartig-pfeffrigen Aromen.
Kraftvoller Weißburgunder mit würziger Melonen-Nase, intensiver, schmelziger Gaumenaromatik und liebstöckelwürzig-pfeffrigem Abschluss.


Inspiration Riesling Qualitätswein 2012 **
(A: 13% vol., S: 7,7 g/l, RZ: 8,8 g/l, Preis: 7,50 €, verkostet im Februar 2014)

Intensive, floral-apfelfruchtige und mineralische Nase. Rosenblüten, reife Äpfel, Grapefruit, laktische Noten, Sandstein und Muskatnuß. Kraftvoller, cremig-würziger Auftakt. Sehr intensive, herbfruchtig-würzige und schmelzige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säurerückgrat. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von cremigen, salzigen und pfeffrigen Aromen.
Inspirierender Charakter-Riesling mit mineralischer Apfel-Nase, herbfruchtig-schmelziger Gaumenaromatik, festem Säurerückgrat und salzig-pfeffrigem Finish.



Leutesdorfer Gartenlay Pinot Grauer Burgunder
Qualitätswein  trocken 2012 *-**
(A: 13,0% vol., S: 5,6 g/l, RZ: 11,9 g/l, Preis: 7,80 €, verkostet im Februar 2014)

Intensive, tropischfruchtig-würzige Nase. Süße Blüten, Honigmelone, Ananans, Bananen und Zimt. Kraftvoller, cremiger Auftakt. Intensive, dichte und weiche, tropischfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat und Restsüße. Langer Nachhall, geprägt von süßfruchtigen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Kraftvoller, samtiger Grauburgunder-Jungfernwein mit tropischfruchtig-würziger Nase, intensiver, schmelziger Gaumenaromatik und süßfruchtig-pfeffrigem Finish.


Leutesdorfer Gartenlay Weißer Burgunder Classic 2012 *
(A: 13,0% vol., S: 7,0 g/l, RZ: 10,0 g/l, Preis: 6,50 €, verkostet im Februar 2014)

Fruchtig-würzige Nase von mittlerer Intensität. Süße Blüten, Honigmelone, reife Äpfel, Butter und Gewürze. Kraftvoll-cremiger und würziger Auftakt. Sehr intensive, schmelzige und dichte, herbfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säurenerv und dezenter Restsüße. Intensiver Nachhall, geprägt von salzigen und liebstöckelwürzig-pfeffrigeren Aromen. 
Kraftvoller Weissburgunder mit apfelfruchtig-würziger Nase, intensiver, kraftvoll-cremiger Gaumenaromatik, festem Säurerückgrat, dezenter Restsüße und liebstöckelwürzig-pfeffrigem Abschluss.


Leutesdorfer Gartenlay SURPRISE Riesling Qualitätswein 2012 *
(A: 14,0% vol., S:7,5 g/l, RZ: 10,7 g/l, Preis: 8,00 €, verkostet im Februar 2014)

Verhaltene, floral-süßfruchtige Nase. Süße Blüten, Honig, tropische Früchte (Maracuja, reife Bananen), Sandstein und Zimt. Dichter, süßfruchtig-schmelziger Auftakt. Intensive, alkoholische, tropischfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat. Länger Nachhall, geprägt von salzigen und pfeffrigen Noten.
Überraschend alkoholstarker Leutesdorfer Riesling mit floral-tropischfruchtiger Nase, intensiver, dichter Gaumenaromatik und langem, salzig-pfeffrigem Finish.



Riesling Classic 2012 **
(A: 12,5% vol., S: 7,6 g/l, RZ: 11,7 g/l, Preis: 6,90 €, verkostet im Februar 2014)

Intensive, prägnante, herbfruchtig-würzige Nase. Grapefruit, herbe Äpfel, Schiefer und strenge Gewürze. Kraftvoller, erfrischender und würziger Auftakt. Intensive, herbfruchtig-würzige und cremige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säurenerv. Langer Nachhall, geprägt von salzigen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Kerniger Leutesdorfer Riesling-Klassiker mit herbfruchtig-würziger Nase, kraftvoll-saftiger Gaumenaromatik, festem Säurerückgrat und salzig-pfeffrigem Finish.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs halbtrocken 2012 *
(A: 12,0% vol., S: 7,4 g/l, RZ: 15,7 g/l, Preis: 5,70 €, verkostet im Februar 2014)

Verhaltene, floralwürzige Nase. Süße Blüten, Honig, reife Pfirsiche, Ananas und Muskatnuß. Leichtgewichtiger, süßwürziger Auftakt. Gaumenaromatik von mittlerer Intensität, geprägt von süßfruchtig-würzigen Aromen, feinem Säurenerv udn deutlicher Restsüße. Nachhall von mittlerere Intensität, geprägt von salzig-strengwürzigen Aromen.
Filigranes Hochgewächs mit verhaltener, floralwürziger Nase, süßfruchtig-würziger Gaumenaromatik und salzig-strengwürzigem Abschluss.




Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs trocken 2010 *-**
(A: 13,0% vol., S: 7,4 g/l, RZ: 8,2 g/l, Preis: 5,50 €, verkostet im Januar 2012)

Intensive, komplexe, überreif-fruchtige und würzige Nase. Ein Strauß von Aromen entfaltet sich: Maracujas, Eisbonbons, Honig, Rosinen, überreife Bananen und strenge Gewürze. Dichter, kraftvoller Ansatz. Intensive, überreif-fruchtige und strengwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von feinem Säurenerv und dezenter Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen und strengwürzigen Aromen.
Kraftvolles, anregendes Riesling-Hochgewächs mit komplexer, üppig-reifer und würziger Nase, dichter und weicher Gaumenaromatik sowie strengwürzig-pfeffrigem Abschluss.


Inspiration Riesling QbA 2010 *-**
(A: 12,5% vol., Preis: 7,00 €, verkostet im Februar 2012)

Intensive, fruchtig-würzige Nase. Reife Äpfel, Rosenblüten, Eisbonbons, Sahne und strenge Gewürze. Kraftvoller, kerniger Ansatz. Intensive, kraftvolle, erfrischende und apfelfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von anregendem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von apfelfruchtigen, strengwürzigen und pfeffrigen Aromen.
Kraftvolle Riesling-Inspiration mit jahrgangstypischer Stilistik, apfelfruchtig-würziger Nase, erfrischender Gaumenaromatik und strengwürzig-pfeffrigem Finish.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs halbtrocken 2010 *
(A: 12,0% vol., S: 8,5 g/l, RZ: 14,2 g/l, Preis: 5,50 €, verkostet im Februar 2012)

Intensive, üppige und reiffruchtige Nase. Reife Äpfel, Eisbonbons, Rosenblüten, Honig und Liebstöckel-artige Würze. Kraftiger, süßwürziger Auftakt. Intensive, reiffruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säureakzent und deutlicher Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen und pfeffrig-würzigen Aromen.
Üppig-überreifes Riesling-Hochgewächs mit Apfel-Rosen-Nase, kraftvoller Gaumenaromatik, schönem Säure-Süße-Spiel und salzig-pfeffrigem Finish.


Riesling Classic Qualitätswein 2010 **
(A: 12,5% vol., S: 8,0 g/l, RZ: 11,4 g/l, Preis: 6,60 €, verkostet im Januar 2012)

Intensive, prägnante, fruchtig-würzige Nase. Reife Äpfel, Pfirsiche, Sahne, Eisbonbons und strenge Gewürze. Kraftvoll-cremiger Auftakt. Intensive, buttrig-weiche und reiffruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säureakzent und angenehmer Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinsalzigen und strengwürzigen Aromen.
Gelungener Riesling-Klassiker aus Leutesdorf mit apfelfruchtiger Nase, frischer, weicher Gaumenaromatik und feinsalzig-strengwürzigem Finish.


Leutesdorfer Gartenlay Weißer Burgunder Qualitätswein trocken 2010 *-**
(A: 12,5% vol., S: 7,0 g/l, RZ: 7,3 g/l, Preis: 5,30 €, verkostet im Januar 2012)

Intensive, tropischfruchtige, laktisch-würzige Nase. Ananas, Butter, Sahne und strenge Gewürze (Liebstöckel). Dichter, würziger Auftakt. Intensive, dichte, cremige, buttrig-reiffruchtige und strengwürzige Gamenaromatik, unterstützt von kräftigem Säurenerv und dezenter Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von deutlich salzigen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Charaktervoller Weißer Burgunder mit Ananans-fruchtiger und buttrig-strengwürziger Nase, cremiger Gaumenaromatik, kräftigem Säurenerv und salzigem, strengwürzig-pfeffrigem Finish.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Auslese edelsüß 2010 *-**
(A: 10,0% vol., S: 8,9 g/l, RZ: 81,5 g/l, Preis: 13,00 € (0,5 l),
verkostet im Februar 2012)


Intensive, komplexe, überreif-fruchtige Nase. Reife Aprikosen, Sandstein, Sahne, Honig, Rosinen und Zimt. Kraftvoll-weicher Ansatz. Intensive, würzige, viskose, aprikosenfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von rassiger Süure und opulenter Süße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen und feinherb-würzigen Aromen.
Überreife, komplexe Riesling-Auslese mit Aprikosen-Nase, viskoser, fruchtig-rassiger Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Spiel und feinherb-würzigem Abschluss.


Inspiration Riesling QbA 2009 *-**
(A: 12,5% vol., S: 7,0 g/l, RZ: 8,7 g/l, Preis: 7,00 €, verkostet im Januar 2012)

Etwas verschlossene, komplexe Nase von mittlerer Intensität, die Zeit zum Öffnen braucht. Erinnert an Bananen, Blüten, Rosinen und strenge Gewürze (Liebstöckel). Kraftvoller, würziger Auftakt. Intensive, dichte, cremige und reiffruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftiger Würze, festem Säurenerv und dezenter Restsüße. Sehr intensiver, langer Nachhall, geprägt von strengwürzigen, am Ende deutlich pfeffrigen Gewürznoten.
Kraftvoller, inspirierender Riesling mit verschlossener Nase, dichter, fruchtig-würziger Gaumenaromatik und strengwürzig-pfeffrigem Finish.




Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs trocken 2007 *-**
(A: 12,5% vol., S: 7,1 g/l, RZ: 7,1 g/l, Preis: 5,00 €, verkostet im April 2009)

Knackfrische, intensive Nase. Assoziationen an Eisbonbons, Grapefruit und Äpfel. Hauch süßer Blüten und strenge Gewürze. Frischer, kraftvoller Auftakt. Feinfruchtig-strengwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von kraftvollem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Stämmiges, herbfrisches Riesling-Hochgewächs mit an Eisbonbons und Grapefruit erinnernder Nase, kraftvollem Säurenerv und strengwürzig-pfeffrigem Abschluss.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Spätlese trocken 2007 *-**
(A: 12,5% vol., Preis: 9,00 €, verkostet im April 2009)

Herbfrisches, intensives Bukett. Eisbonbons, frischer Apfel, Vanille und Blüten auf einer Basis strenger Gewürze. Kraftvoller Ansatz. Grüne Gaumenfrucht, strenge Würze und sehr erfrischender Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von strengwürzigen Aromen mit pfeffrigem Finish.
Charaktervolle, herbfruchtige Riesling-Spätlese mit grüner Apfelfrucht, frischer Gaumenart und strengwürzig-pfeffrigem Abschluss.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs htr. 2007 *-**
(A: 11% vol., S: 6,4 g/l, RZ: 16,3 g/l; Preis: 5,00 €, verkostet im April 2009)

Intensive Nase, die Zeit zur vollen Entfaltung braucht. Etwas Eisbonbons, dann süße Blüten, Honigmelone und Gewürze. Süßlich-frischer Auftakt. Honigaroma am Gaumen, anregende Säure und gut abgestimmte Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinherben, strengwürzigen Aromen.
Facettenreiches, honigaromatisches Riesling-Hochgewächs mit anregendem Säure-Süße-Spiel und betont würzigem Nachhall.


Riesling Classic QbA 2007 *
(A: 12% vol., S: 7,2 g/l, RZ: 11,1 g/l, Preis: 6,00 €, verkostet im April 2009)

Nase von mittlerer Intensität. Weckt vielfältige Assoziationen, die von Sahne, Bananen, Vanille, Orangen und Minze bis zu strengen Gewürzen reichen. Gefälliger Ansatz. Weiche, orangenfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von feiner Säure und deutlicher Süße. Nachhall von mittlerer Intensität, geprägt von feinwürzigen Aromen.
Gefälliger, beinahe süffiger Classic-Riesling mit eher dezenter, sahnig-komplexer Aromatik, feinem Mouthfeel und feinwürzigem Abschluss.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling-Hochgewächs süß 2007 *-**
(A: 10,5% vol., verkostet im April 2009)

Intensive, üpig-reife und komplexe Nase. Aprikosen, Bananen, Honig, Sahne, Sandstein-Mineralik und strenge Gewürze (Liebstöckel). Süßer, federleichter Ansatz. Saftige, feinherbe Gaumenfrucht, feines Säure-Süße-Spiel. Langer, intensiv mineralischer Nachhall, abgeschlossen von feinherben, fast pfeffrigen Gewürznoten.
Federleichtes, komplex-fruchtiges Riesling-Hochgewächs mit anregendem Säure-Süße-Spiel, deutlicher Mineralik und herbwürzigem Abschluss.


Leutesdorfer Gartenlay Pinot Blanc QbA 2007 *
(A: 12,5% vol., S: 6,0 g/l, RZ: 12,9 g/l, Preis:  6,80 €, verkostet im April 2009)

Intensive, süßfruchtige Nase. Serien von Eisbonbons, überreifen Bananen, Honigmelone, mineralischen Noten und süßen Gewürzen. Softer Ansatz. Gefällige, tropisch-fruchtige Gaumenaromatik mit zurückhaltender Säure und ausgeprägter Süße. Intensiver Nachhall von ausgeprägt feinherben Gewürznoten.
Tropisch-fruchtiger Weißburgunder mit gefälliger Gaumenaromatik, ausgeprägter Süße und feinherbem Abschluss.




Inspiration Riesling QbA 2006 *-**
(A: 12,9% vol., S: 7,2 g/l, RZ: 7,2 g/l, Preis: 6,80 €, verkostet im August 2007)

Verhaltene, etwas verschlossene, komplexe Nase. Erinnerung an reife Äpfel, zimtartige Würze und süße Blüten. Darunter Botrytisnote und feine Schiefer-Mineralik. Braucht viel Zeit zum Öffnen. Feste, herbwürzige Gaumenaromatik, getragen von rassigem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall von salzig-mineralischen Komponenten mit pfeffriger Würze am Ende.
Noch verschlossener, sich langsam öffnender Riesling mit Apfelfrucht, Schiefer-Mineralität, rassiger Säure und pfeffrigem Finish.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs trocken 2006 *
(A: 12,5% vol., S: 6,4 g/l, RZ: 7,0 g/l, Preis: 4,80 €, verkostet im September 2007)

Sehr verhaltene Nase. Erinnerung an reife Orangen und Sahne. Feine, würzig-mineralische Noten im Hintergrund. Schlanker, filigraner Auftakt. Zurückhaltende, saftige Frucht, unterstützt von festem Säurerückgrat. Mittlerer Nachhall von Zitrusnoten und feinem, mineralisch-würzigem Abschluß.
Frischer Riesling mit sehr verhaltener Aromatik, festem Säurerückgrat und mineralisch-feinwürzigem Nachhall.


Leutesdorfer Gartenlay Pinot Blanc QbA trocken 2006 *
(A: 12,5% vol., S: 6,7 g/l, RZ: 5,2 g/l, Preis: 6,50 €, verkostet im September 2007)

Zurückhaltendes Bukett. Noten von Butter und Vanille. Feine Frucht, die an Birne und tropische Früchte erinnert. Braucht Zeit zum Öffnen. Elegant und cremig am Gaumen. Feine, buttrige Frucht, unterstützt von saftiger Säure. Intensiver Nachhall von feiner Mineralik und angenehm würzigem Finish.
Gelungener, eleganter Weißburgunder mit zurückhaltender, buttrig-fruchtiger Aromatik, feinem Säurenerv und feinwürzigem Abschluß.


Riesling Classic QbA 2006 *-**
(A: 12% vol., S: 6,9 g/l, RZ: 9,6 g/l, Preis: 5,90 €, verkostet im September 2007)

Intensive, fruchtig-würzige Nase. Süße, tropische Frucht (Banane, Ananas), Sahne, süße Gewürze (Nelken, Muskat) und Anflug von Schiefer. Kraftvolle, saftige Gaumenaromatik. Würzige, sahnige Frucht, unterstützt von rassigem Säurenerv und gut abgestimmter Restsüße. Intensiver, langer Nachhall von saftiger Frucht und ausgeprägt mineralisch-würzigem Finish.
Mineralisch-sahniger Classic-Riesling mit feiner, tropischer Frucht, frischer Säure und kraftvoll-würzigem Abschluß.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs htr. 2006 *-**
(A: 12% vol., S: 7,0 g/l, RZ: 15,2 g/l, Preis: 4,90 €, verkostet im September 2007)

Intensive, fruchtig-würzige Nase. Erinnerung an reife Stachelbeeren, Sahne und strenge Gewürze. Saftiger, cremiger, fruchtbetonter Auftakt. Weiche Gaumenfülle mit festem Säurenerv und sehr gut abgestimmter Restsüße. Intensiver, langer Nachhall von ausgeprägten, pfeffrigen Gewürznoten und fester Mineralik.
Saftiger, Trinkspaß bietender Riesling mit würzig-reifem Stachelbeerbukett, frischer Säure und markant mineralisch-würzigem Nachhall.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs lieblich 2006 **
(A: 10,5% vol., S: 7,4 g/l, RZ: 29,8 g/l, Preis: 5,00 €, verkostet im September 2007)

Intensives, komplexes und betont würziges Bukett. Weckt Assoziationen an reife Orangen, intensive Gewürze und Schiefer. Saftiger, cremiger und frischer Auftakt. Würzige Orangenfrucht, unterstützt von kraftvoller Säure und gut ausbalancierter Süße. Intensiver, langer Nachhall von salzig-mineralischen Noten und kraftvoll-würziger Aromatik.
Ungewöhnlich komplexes Riesling-Hochgewächs mit Orangenfrucht, gelungener Säure-Süße-Balance und ausgeprägtem, würzig-mineralischem Nachhall.


Leutesdorfer Traubenträger Riesling QbA 2006 *
(A: 11,5, % vol., S: 7,0 g/l, RZ: 24,8 g/l, Preis: 4,70 €, verkostet im September 2007)

Mittlere Nase, geprägt von süßfruchtigen und würzigen Aromen. Erinnerung an mehlige Äpfel, Honigmelone und strenge Gewürze. Etwas Botrytis. Weicher, fruchtbetonter Auftakt. Angenehme Säure und deutliche Restsüße. Nachhall von mittlerer Intensität mit saftigen Fruchtnoten und feinherb-strengen Gewürzaromen.
Saftig-fruchtiger Traubenträger mit jahrgangstypischer Botrytisnote, feinem Säurenerv, deutlicher Restsüße und feinwürzigem Nachhall.




Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs trocken 2005  *
(A: 12,5% vol., Preis: 4,60 €, verkostet im August 2006)

Fruchtig-würzige Nase von mittlerer Intensität: Reifer Apfelduft, Anflug von Rosenblüten und süße Gewürznoten. Etwas Eisbonbons am Ende, braucht viel Luft zum Öffnen. Weicher Auftakt, ausgeprägte Apfelfrucht und feiner Säurenerv. Saftig, beinahe süffig am Gaumen. Intensiver Nachhall von reifer Frucht und feinen Noten süßer Gewürze.
Noch verschlossener, süßlich-apfelfruchtiger Riesling mit saftiger Gaumenaromatik und feinwürzigem Nachhall.


Leutesdorfer Rosenberg Riesling Hochgewächs htr. 2005  *
(A: 12% vol., S: 7,4 g/l, RZ: 16,2 g/l, Preis: 4,70 €, verkostet im August 2006)

Feingliedrige, floral-fruchtige Nase. Süße Blüten, Pfirsich und feine, würzig-mineralische Komponenten. Weicher, süßer Auftakt. Intensive, reife Frucht und frisches, feingliedriges Säurerückgrat. Intensiver Nachhall mit gefälligem Frucht-Säure-Spiel und feinen, würzig-mineralischen Noten am Ende.
Feingliedriger, floral-fruchtiger Rosenberg-Riesling mit frischem Säurenerv und intensivem, würzig-mineralischem Nachhall.


Inspiration Riesling QbA 2005 *-**
(A: 12,5% vol., S: 7,7 g/l, RZ: 10,4 g/l, Preis: 6,70 €, verkostet im August 2006)

Komplexe Nase von mittlerer Intensität. Etwas schwarze Johannisbeere, Grapefruit, darunter süßlicher Bananenduft und feine, erdig-mineralische Noten. Braucht Zeit zum Öffnen. Saftige, herbe Frucht am Gaumen. Angenehme Restsüße und sehr gut eingebundene Säure. Kraftvoll und frisch. Intensiver Nachhall von herbgrüner Frucht und feinen, aber nachhaltigen Noten strenger Gewürze.
Noch etwas verschlossener, kraftvoller Leutesdorfer mit Duft nach schwarzen Johannisbeeren, saftiger Gaumenaromatik und langem Nachhall strenger Gewürze.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs lieblich 2005 *-**
(A: 11% vol., verkostet im August 2006)

Intensives, ausdrucksvolles Bukett: Eisbonsbons, Aprikosen-Frucht und strenge Gewürze (Muskat). Intensive Gaumenaromatik. Opulente Frucht und kerniger Säurenerv, der die Süße in den Hintergrund drängt. Langer Nachhall von reifer Frucht und ganz feinen Noten strenger Gewürze.
Typisches Hochgewächs aus dem Hause Emmerich mit opulentem, fruchtig-würzigem Bukett, kerniger Säure und sehr gut abgestimmter Restsüße.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Spätlese süß 2005 *-**
(A: 10,5% vol., S. 7,3 g/l, RZ: 47,0 g/l, Preis: 9,00 €, verkostet im August 2006)

Etwas verschlossene Nase von mittlerer Intensität. Erdiger Duft, Rosenblüten, an Mango erinnernde Frucht und feine Gewürznoten (Zimt). Weicher, süßer Auftakt. Opulente, reife Frucht, feiner Säurenerv und deutliche, aber gut abgestimmte Süße. Intensiver Nachhall von reifen Fruchtaromen, feiner Säure und würzigen, am Ende feinherben Noten.
Noch etwas verschlossene Spätlese mit floral-fruchtiger Nase, feiner Säure und würzigem Nachhall.

Weißer Burgunder Classic 2005  *
(A: 12% vol., S: 5,2 g/l, RZ: 10,2 g/l, Preis: 6,00 €, verkostet im August 2006)

Sehr reifes Bukett von mittlerer Intensität: Honig, Ananas und buttrig-röstige Aromen. Schmeichelnd und viskos am Gaumen. Dezente Säure, feine Frucht und angenehm röstige Noten. Schmeckt süß und süffig. Nachhall von mittlerer Intensität, geprägt von süßer Frucht und ganz leicht feinherbem Abschluß.
Opulent Ananas-fruchtiger Weißburgunder mit weicher, süßer Gaumenaromatik und feinwürzigem Nachhall.


Inspiration Riesling QbA 2004 *-**
(A: 12,2% vol., S: 7,2 g/l, RZ: 9,4 g/l, Preis: 6,80 €, verkostet im August 2005)

Bukett von mittlerer Intensität. Frische Noten heimischer Früchte: Erinnerung an reife Äpfel. Feine Mineralik und feine Süßholznoten im Hintergrund. Kernige Frucht. Feine Restsüße, kontrastiert von kraftvoll-rassigem Säurenerv. Sehr gut abgestimmt. Intensiver, lang andauernder Nachhall von kerniger Frucht, mundwässernder Säure und feinen, Süßholz-artigen Gewürznoten.
Noch etwas verschlossen wirkender Riesling mit kerniger Apfelfrucht, frischem Säureakzent und Süßholz-artiger Würze.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs trocken 2003  *
(A: 13,0% vol., S: 5.6 g/l, RZ: 6,7 g/l, Preis: 4,50 €, verkostet im April 2005)

Intensives, markantes Bukett mit Noten von künstlichen und tropischen Früchten: Eisbonbons und Bananen. Grasig-würzige Noten im Hintergrund. Weicher, öliger Auftakt. Konzentrierter, körperreicher Wein. Dezente Restsüße, sehr gut eingebundene, zurückhaltende Säure. Retronasal wieder Noten künstlicher und tropischer Früchte. Intensiver Nachhall opulent fruchtiger Noten und feinherber, Süßholz-artiger Würze.
Körperreicher, Jahrgangs-typischer Riesling, geprägt von Noten tropischer und künstlicher Früchte sowie nachhaltiger Würze.


Leutesdorfer Rosenberg Riesling Hochgewächs trocken 2003 
(A: 12,5% vol., Preis: 4,50 €, verkostet im April 2005)

Dezente Nase mit Aromen von grünen und Zitrusfrüchten. Erinnerung an Weinbergspfirsich, etwas Eisbonbons. Im Hintergrund Noten strenger Gewürze. Am Gaumen geprägt von deutlicher Zitrusfrucht und rassiger Säure. Intensiver Nachhall von zitrusartiger Säure und herb-pfeffrigen Noten. Leeres Glas riecht nach strengen Gewürzen.
Zitrusfruchtiges Hochgewächs mit kraftvollem Säurerückgrat und pfeffrigem Nachhall.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs halbtrocken 2003  *
(A: 12,0% vol., S: 6.6 g/l, RZ: 15,2 g/l, Preis: 4,50 €, verkostet im April 2005)

Ansprechendes, tropisches Fruchtbukett mit deutlichem Ananas-Aroma. Frisch-vegetative und feinwürzige Noten im Hintergrund. Leichter Auftakt, eher dezente Frucht am Gaumen. Prägnanter Säureakzent, dezente Süße. Nach und nach breiten sich deutliche, würzige Aromen aus. Kraftvoller Nachhall von herbwürzigen, beinahe bitteren Noten.
Ansprechendes Hochgewächs mit etwas dünner Ananas-Frucht und herbwürzigem, beinahe bitterem Nachhall.


Leutesdorfer Traubenträger Riesling Hochgewächs 2003 
(A: 12,0% vol., S: 6.8 g/l, RZ: 24,7 g/l, Preis: 4,30 €, verkostet im April 2005)

Ansprechendes, dezentes Bukett. Zunächst Anflug von Cassis, dann rauchiger Birnenduft und süße Blüten (Rosen). Weicher, süßer Auftakt. Sehr süffig, mit gut eingebundener Säure und harmonisch abgestimmter Süße. Schlank, animiert zum Trinken. Mittlerer Nachhall von frischen Noten heimischer Früchte und angenehmem, feinherbem Akzent.
Unkompliziertes Hochgewächs mit interessanter "Story", ansprechender Aromatik und gut abgestimmtem Verhältnis von Säure und Süße.


Leutesdorfer Forstberg Riesling Hochgewächs lieblich 2003  *
(A: 11,5% vol., S: 5.3 g/l, RZ: 32,8 g/l, Preis: 4,70 €, verkostet im April 2005)

Sehr ansprechendes Bukett von mittlerer Intensität. Ananas-artige Frucht und Orangenkonfitüre, dazu süße Blüten und mineralische Noten. Leichter, saftiger Auftakt. Deutliche, aber nicht aufdringliche Süße, feines Säurerückgrat. Sehr süffig. Mittlerer Nachhall von Aromen tropischer und gekochter Früchte sowie etwas feinherben Noten.
Elegantes, ansprechendes Hochgewächs mit Aromen tropischer und gekochter Früchte, unaufdringlicher Süße und feinherbem Nachhall.


Leutesdorfer Rosenberg Riesling Spätlese halbtrocken 2003  *-**
(A: 13% vol., Preis: 6,60 €, verkostet im April 2005)

Intensives, reifes und komplexes Bukett mit Aromen von Honigmelone, Äpfeln, Dörrobst und rauchig-röstigen Noten. Körperreich, kraftvoll und zugleich weich am Gaumen. Zurückhaltende Säure, gut abgestimmte Süße. Trotz der Fülle beinahe süffig. Retronasal wieder reif-fruchtige Noten und ausgeprägte Röstaromen. Intensiver Nachhall von röstig-fruchtigen Aromen mit herber, beinahe bitterer Note am Ende.
Jahrgangstypischer, körperreicher Riesling, der fast an einen badischen Burgunder erinnert. Geprägt von fruchtig-röstiger Nase und herbem, beinahe bitterem Nachhall.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs halbtrocken 2001  *
(A: 12,5% vol., S: 7.2 g/l, RZ: 15,8 g/l, Preis: 4,00 €, verkostet im April 2003)

Ungewöhnliches Bukett von mittlerer Intensität. Noten von Eisbonbons, sehr würzige Komponenten. Etwas rauchiger Birnenduft, Anflug von Rosen, sehr sauber. Weicher Auftakt, dann sich langsam ausprägende, intensive Würznoten. Retronasal Eisbonbons, feste Säure, wirkt sehr frisch. Mittlerer Nachhall von würzigen Noten.
Sehr frischer, transparenter Wein mit ausgeprägt würzigem Bukett. Wirkt beinahe künstlich konzentriert.


Leutesdorfer Forstberg Riesling Hochgewächs trocken 2001  *
(A: 13% vol., S: 7.1 g/l, RZ: 9,0 g/l, Preis: 4,00€, verkostet im Mai 2003)

Intensives, vegetativ-würziges Bukett. Sehr konzentriert. Riecht zunächst nach Eisbonbons, dann frisch geschnittenes Gras, etwas Liebstöckel, Anflug von Minze. Nach dem Öffnen etwas Kohlensäure. Weicher Auftakt, dann sich ausbreitende konzentrierte Würznoten. Opulente Fülle, kräftiger Körper, vor Extrakt berstend. Langer, von Würznoten geprägter Nachhall.
Kraftvoller Wein, von konzentrierten Würznoten geprägt. Sehr nachhaltig.


Leutesdorfer Gartenlay Riesling Hochgewächs 2001
(A: 10.5% vol., S: 6.1 g/l, RZ: 36.6 g/l, Preis: 4,20 €, verkostet im Mai 2003)

Feiner, reifer Duft von Serien tropischer Früchte (Ananas, Banane, Honigmelone), etwas würzige Komponenten. Am Gaumen sehr weich, schmeichelnd, betonte Süße. Dezente, fast flache Säure. Süßlich-fruchtige und leicht würzige Noten. Als würde man in reife, tropische Früchte beißen. Dezenter, langer Nachhall mit leicht herbfruchtigen Komponenten.
Eleganter, schmeichelnder Wein, vollgepackt mit Noten tropischer Früchte. Gärbukett. Etwas flache Säure, süffig.
 


 

   © 2003-2017 Jens Burmeister • jburmeister@gmx.de