Weingut "Am Löwenkopf"
*
                     
Inhaber: Monika und Wilfried Kunz                 
Schulstraße 41+48
56349 Kaub
Tel.: 06774-365
E-Mail: info@weingut-loewenkopf.de
Internet: http://www.weingut-loewenkopf.de
Rebfläche: 3,5 Hektar (1,5 Hektar am Mittelrhein)
Produktion: 20-25.000 Flaschen/Jahr


Das Kauber Weingut "Am Löwenkopf" besitzt Weinberge in zwei Anbaugebieten: Am Mittelrhein und im Rheingau. Eigentlich kein Wunder, denn geologisch gesehen muss Lorch zum Mittelrhein gezählt werden. Der ungewöhnliche Weingutsname weist auf eine löwenkopfartige Felsformation in der Nähe des Weingutes hin. Bewirtschaftet werden die Kauber Lagen Burg Gutenfels, Blüchertal, Rauschelay und Pfalzgrafenstein sowie in Lorch die Lagen Bodental-Steinberg, Krone und Pfaffenwies. Das Rebsortenspektrum umfasst Riesling, Spät-, Weißburgunder und Regent. Der Weinbau wird naturnah betrieben,  die Erträge werden auf 75 hl/ha begrenzt. Nach Maischestandzeiten von 2-4 Stunden werden die Weißweine gekühlt vergoren, zunächst mit den natürlichen Hefen, später unter Zusatz von Reinzuchthefen. Neben dem Weingut sind Ferienwohnungen und Gästezimmer im Angebot. Von April bis Juni sowie von August bis November kann man zudem hausgemachte Speisen in der Straußwirtschaft "In Däuwel's Küch" genießen. Perspektivisch ist eine Ausweitung der Rebfläche bis auf fünf Hektar geplant.
Die probierte Kollektion der Weine aus den Jahrgängen 2012 und 2013 zeigt einen ausgeprägten, kräftigen Charakter. Die Rieslinge duften nach süßen Blüten, Äpfeln, Schiefer und Kräutern und verfügen über eine feste Säurestruktur. Besonders gefiel der trockene Riesling aus der Lage Burg Gutenfels, der mit seiner herbfruchtig-kräuterwürzigen Nase und dem Liebstöckel-Finale den Stil des Hauses perfekt verkörpert.
 


Verkostete Weine


Kauber Burg Gutenfels Riesling Qualitätswein trocken 2013 *-**  
(A: 13,0 % vol., Preis: 10,00 €, verkostet im November 2014)

Hellgelb. Intensive, reiffruchtig-würzige Nase. Grapefruit, Weinbergspfirsich, herber Apfel, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel). Kraftvoller, herbfruchtig-würziger Auftakt. Intensive, apfelfruchtig-kräuterwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat. Langer Nachhall, geprägt von schiefrigen und  liebstöckelwürzigen Aromen.
Charakterstarker Burg Gutenfels Riesling mit herbfruchtig-kräuterwürziger Nase, kraftvoller Gaumenaromatik, festem Säurerückgrat und schiefrig-liebstöckelwürzigem Finale.



Kauber Blüchertal Riesling Felsenspiel 2013 *-**  
(A: 12,0 % vol., Preis: 7,80 €, verkostet im Oktober 2014)

Intensive, reiffruchtig-würzige Nase. Hefe, Äpfel, Pfirsich, Honig, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel). Erfrischender, süßwürziger Auftakt. Intensive, pfirsichfruchtig-mineralische Gaumenaromatik, unterstützt von animierendem Säure-Süße-Spiel. Langer Nachhall, geprägt von schiefrig-kräuterigen Aromen.
Animierendes Felsenspiel mit Pfirsich-Kräuter-Nase, intensiver, saftiger Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Spiel und schiefergeprägtem Abschluss.


Lorcher Krone Riesling Spätlese feinherb 2013 *  
(A: 12,5% vol., Preis: 8,00 €, verkostet im Oktober 2014)

Intensive, floral-herbfruchtige Nase. Süße Blüten, Honigkerze, reifer Weinbergspfirsich, Äpfel und Kräuter. Filigraner, süßwürziger Auftakt. Intensive, herbfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von feinem Säurenerv und deutlicher Restsüße. Langer Nachhall, geprägt von feinsalzigen und feinmineralischen Aromen.
Filigraner Lorcher Riesling mit floraler Weinbergspfirsich-Apfel-Nase, animierender Gaumenaromatik, deutlicher Restsüße und feinmineralischem Finish.


Kauber Rauschelay Riesling Spätlese trocken 2012 (Nepos) *
(A: 12,5 % vol., Preis: 9,00 €, verkostet im November 2014)

Blassgelb. Intensive, zitrusfruchtig-mineralische Nase. Zitronenzesten, süße Blüten, laktische Noten, Mineralität und Kräuter. Kraftvoller, zitruswürziger Auftakt. Intensive, zitrusfruchtig-würzige und erfrischende Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurerückgrat. Langer Nachhall, geprägt von salzigen und kräuterwürzigen Aromen.
Kraftvolle, den Enkeln gewidmete Kauber Riesling-Spätlese mit Zitrus-Kräuter-Nase, intensiver, erfrischender Gaumenaromatik, rassigem Säurenerv und salzig-kräuterwürzigem Finale.


Kauber Spätburgunder Qualitätswein 2012 
(A: 13,0 % vol., Preis: 6,50 €, verkostet im November 2014)

Durchscheinendes Rubinrot. Intensive, brombeerfruchtig-würzige Nase. Reife Brombeeren, Schwarzkirschen, Vanille, Rauch und Gewürze (Liebstöckel, Pfeffer). Kraftvoller, würziger Auftakt. Sehr intensive, brombeerfruchtig-pfeffrige und süßliche Gaumenaromatik, unterstützt von leicht ruppigem Tannin. Langer Nachhall, geprägt von feinherb-pfeffrigen Aromen.
Kraftvoller Kauber Spätburgunder mit würziger Brombeer-Nase, fruchtig-pfeffriger, süßlicher Gaumenaromatik, ruppigem Tanningerüst und feinherb-pfeffrigem Abschluss.



Lorcher Schlossberg Spätburgunder Spätlese trocken 2013 *  
(A: 14.0 % vol., Preis: 10,00 €, verkostet im Oktober 2014)

Helles, durchsichtiges Rubin. Intensive, fruchtig-rauchige Nase. Reife Brombeeren, Kaminrauch, Vanille und Kräuter. Dichter, schmelziger Auftakt. Sehr intensive, etwas alkoholische, brombeerfruchtig-würzige und samtige Gaumenaromatik, unterstützt von feinherbem Gerbstoffgerüst. Langer Nachhall, geprägt von feinwürzigen Aromen.
Kraftvoller Lorcher Spätburgunder mit rauchig-würziger Brombeer-Nase, alkoholisch-schmelziger Gaumenaromatik, feinherbem Gerbstoffgerüst und würzigem Finale.

 


 

   © 2003-2017 Jens Burmeister • jburmeister@gmx.de