Weingut Weingart **-***

 

Inhaber: Familie Florian Weingart                 
Mainzer Straße 32
56322 Spay
Tel.: 02628-8735
Rebfläche: 5,5 Hektar
Produktion: 37.000 Flaschen/Jahr
E-Mail: mail@weingut-weingart.de        
Internet: http://www.weingut-weingart.de
      

Das Weingut der Familie Weingart ist der führende Betrieb am Mittelrhein und darf inzwischen zur Spitze der deutschen Riesling-Erzeuger gezählt werden. Jahr für Jahr zeigt Florian Weingart, welches Qualitätsniveau in den Lagen des Bopparder Hamm möglich ist. Weingart ist ein Perfektionist, der akribisch  an der weiteren Verbesserung der Weinqualität arbeitet und dabei stets bereit ist, den einmal eingeschlagenen Weg selbstkritisch in Frage zu stellen. Im Keller des Weinguts findet sich eine Vielzahl kleinerer Gebinde, die den gezielten Ausbau einzelner Parzellen ermöglicht. Auf Weinbehandlungsmittel (außer Kohle, Kalk bei QbA) sowie auf den Einsatz von Süßreserve verzichtet der Winzer. Weingarts Rieslinge sind durch konzentrierte, komplexe Aromaspektren gekennzeichnet. Die Weine verkörpern jeweils einen individuellen, prägnanten Stil. Die Lagentypizität ist klar erkennbar. Hinzu kommt eine oftmals prägnante Säure, für die Florian Weingart ein echtes Faible hat.
    Die 2012er kamen schmelzig und saftig daher. Sie wurden von Aromen nach Blüten, Zitrus- und heimischen Früchten, Schiefer, Rauch und Kräutern dominiert. Entlang der verschiedenen Reifegrade entfalteten diese Weine das klassische Spektrum der Mittelrhein-Riesling-Aromen. Besonders die Gewächse vom Engelstein brillierten mit ihrer aufregenden Mineralität.
    Die 2013er Rieslinge verbanden Leichtigkeit mit aromatischer Komplexität. Sie dufteten intensiv nach süßen Blüten, Zitrusfrüchten, Äpfeln, Pfirsichen, Schiefer und Kräutern. Es waren sehr lebendige Weine, 
die alle Lebensgeister weckten und den Jahrgangscharakter geradezu exemplarisch verkörperten. Besonders begeisterten die Spätlesen, egal ob trocken oder restsüß. Doch der restsüße Riesling-Kabinett vom Engelstein mit seiner wilden Sponti-Nase sowie die markante Spayer Spätburgunder-Spätlese setzten besonders überraschende Akzente.
        In einem so großartigen Jahrgang wie 2015 brillieren Weingarts Rieslinge in allen Facetten. Aromatisch dominieren süße Blüten, heimische Früchte (Äpfel, Pfirsiche, Aprikosen), Schiefer und Kräuter. Die reife Frucht ist blitzsauber, die rassige Säure prima eingebunden. Wieder einmal sind es die Spätlesen, die besonders begeistern. Die beiden Engelstein-Spätlesen "am Weißen Wacke" ragen dabei heraus - und das sowohl in der "anarchischen", als auch in der gesteuerten Variante.
    Florian Weingart verfolgt seinen  qualitätsfokussierten Weg konsequent weiter, indem er  im Bopparder Hamm, am Ortsrand von Spay, zwischen Reben und Streuobstwiesen ein komplett neues Weingut aus dem Boden stampft. Auch wenn es dabei die eine oder andere Verzögerung gibt: Das Wohnhaus ist bereits bezogen - die Adresse lautet Peterspay 1.
    Auch literarisch betätigt sich der umtriebige Winzer: „Anarchistischer Wein, was ist das?" - so fragt sein lesenswerter Aufsatz. Und Florian Weingarts Entscheidung zur quantitativen, aber natürlich nicht qualitativen Begrenzung des Wachstums seines Betriebes nötigen Respekt vor so viel Konsequenz in der Verfolgung des eigenständigen Weges ab!




Verkostete Weine


2015 Mittelrhein Riesling Qualitätswein trocken  *-**
(A: 12,0 % vol., Preis: 6,50 €, verkostet im Dezember 2016)

Blassgelb. Intensive, herbfruchtig-kräuterbetonte Nase. Zitrusfrüchte, herbe Äpfel, Pfirsiche, Schiefer und Kräuter. Knackiger, herbwürziger Auftakt. Intensive, saftige herbfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurerückgrat. Langer Nachhall von salzigen und schieferwürzigen Aromen.
Knackfrischer, ausdrucksvoller trockener Basis-Riesling mit mineralischer Apfel-Nase, intensiver, herbwürziger Gaumenaromatik, rassigem Säurerückgrat und salzig-schieferwürzigem Finale.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese trocken 2015  **-***
(A: 13,5 % vol., Preis: 14,00 €, verkostet im Februar 2017)

Helles Goldgelb. Expressive, reiffruchtig-feinmineralische Nase. Süße Blüten, ausgereifte Aprikosen, Ananas, Sandstein und süße Gewürze. Schmelziger, reiffruchtig-würziger Auftakt. Intensive Gaumenaromatik, geprägt von Aprikosenfrucht, Kräuterwürze und balancierter Säure. Langer Nachhall von fruchtigen und feinmineralisch-kräuterwürzigen Aromen.
Blitzsauberes, ausgereiftes Meisterstück aus dem Feuerlay mit aprikosenfruchtig-mineralischer Nase, dichter schmelziger Gaumenaromatik, sehr gut eingebundenem Säurenerv und fruchtig-feinmineralischem Finale.



Bacharacher Mathias Weingarten Riesling Kabinett halbtrocken 2015  *-**
(A: 10,5 % vol., Preis: 8,00 €, verkostet im Dezember 2016)

Helles Gelb. Intensives, apfelfruchtig-mineralisches Bukett. Grapefruit, Äpfel, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel). Kraftvoller, herbwürziger Auftakt. Sehr intensive, herbfruchtig-schieferwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurenerv und dezenter Restsüße. Langer, intensiver Nachhall von kräuterigen, salzigen und schiefermineralischen Aromen.
Kraftvoller, rassiger Schiefer-Riesling mit mineralischer Apfelnase, intensiver Gaumenaromatik, festem Säurerückgrat, dezenter Restsüße sowie langem, salzigem und liebstöckelwürzig-schiefermineralischem Finale.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese halbtrocken 2015  **-***
(A: 12,0 % vol., Preis: 10,50 €, verkostet im Januar 2017)

Helles Gelb. Intensive, floral-süßfruchtige und mineralische Nase. Rosenblüten, Honig, Bananen, Aprikosen, Mineralität (Schiefer) und Liebstöckel-Würze. Kraftvoller, cremiger, würzig-mineralischer Auftakt. Intensive mineralische Gaumenaromatik mit süßfruchtigen und würzigen Aromen, unterstützt von feingliedrigem Säure-Süße -Spiel. Sehr intensiver, langer Nachhall von salzigen, schiefermineralischen und liebstöckelwürzigen Aromen.
Ein mineralisches Kraftpaket vom Ohlenberg mit floral-süßfruchtiger Schiefer-Nase, schmelzig-lebendiger Gaumenaromatik und schiefermineralisch-liebstöckelwürzigem Finale. Terroir pur!

 

2015 Spay in der Zech Riesling Kabinett feinherb  **
(A: 11,0 % vol., Preis: 8,00 €, verkostet im Januar 2017)

Helles Gelb. Intensive, hefig-fruchtige und mineralische Nase. Assoziationen an mehlige Äpfel, Birne, reife Grapefruit, Hefe, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel).  Frischer, saftig-würziger Auftakt. Intensive, herbfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von animierendem Säure-Süße Spiel. Langer, intensiver Nachhall von salzigen, schiefrigen und liebstöckelwürzigen Aromen.
Prägnanter, erfrischender Riesling-Kabinett mit fruchtiger Käuternase, saftiger Gaumenaromatik, animierendem Säure-Süße-Spiel und langem, schiefermineralisch-liebstöckelwürzigen Finale.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese
"am Weißen Wacke" feinherb 2015  ***
(A: 11,5 % vol., Preis: 11,00 €, verkostet im Januar 2017)

Helles Goldgelb. Intensive, florale und reiffruchtig-mineralische Nase. Süße Blüten, Honig, reife Äpfel, Aprikosen, Schiefer und Kräuter. Verspielter, süßfruchtig-würziger Auftakt. Sehr intensive, aprikosenfruchtig-mineralische Gaumenaromatik, unterstützt von vibrierendem Säure-Süße-Spiel. Langer, intensiver Nachhall von salzigen und schiefermineralisch-liebstöckelwürzigen Aromen.
Vor Spannung vibrierender Engelstein-Riesling mit mineralischer Aprikosennase, intensiver, lebendiger Gaumenaromatik, rassigem Säure-Süße-Spiel und nachhallendem schiefermineralisch-kräuterwürzigem Finale.



Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese 2015  **
(A: 8,5 % vol., Preis: 10,50 €, verkostet im Februar 2017)

Helles Goldgelb. Üppige, floralfruchtig-würzige Nase. Süße Blüten, Honig, reife Aprikosen, Sahne, Sandstein und feine Kräuterwürze. Schmelzig-fruchtiger Auftakt. Intensive, dichte, aprikosenfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von animierendem Säure-Süße-Spiel. Intensiver Nachhall von reiffruchtigen und feinherben Aromen.
Blitzsaubere, üppige Spätlese mit floralwürziger Aprikosennase, dichter schmelziger Gaumenaromatik, animierendem Säure-Süße-Spiel und reiffruchtig-feinherbem Finale.



Riesling Qualitätswein 2015  **
(A: 9,0 % vol., Preis: 6,50 €, verkostet im Januar 2017)

Helles Gelb. Floralfruchtig-mineralische Nase, die Zeit zum Öffnen braucht. Süße Blüten, Äpfel, Pfirsiche, Schiefer, Rauch und Kräuter (Liebstöckel). Filigraner, süßfruchtig-animierender Auftakt. Gaumenaromatik von mittlerer Intensität, geprägt von pfirsichfruchtig-schiefrigen Aromen, unterstützt von animierendem Säure-Süße -Spiel. Langer Nachhall von salzig-schiefermineralischen Aromen.
Charaktervoller Sponti-Riesling mit Pfirsich-Schiefer-Nase, lebendiger Gaumenaromatik und salzig-mineralischem Finale. Ungewöhnlich viel Mineralität und Rasse für einen Basisriesling.

 

Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese anarchie
"am Weißen Wacke"  ***
(A: 11,5 % vol., Preis: 13,00 €, verkostet im Februar 2017)

Strahlendes Goldgelb. Intensive Nase mit floralen, reiffruchtigen und mineralischen Anklängen. Süße Blüten, Honig, getrocknete Aprikosen, gebackene Banane, nasser Schiefer und Kräuter. Intensiver, schmelzig-würziger Auftakt. Dichte, intensive Gaumenaromatik, geprägt von reiffruchtigen und schieferwürzigen Aromen. Animierendes Spiel von rassiger Säure und opulenter Restsüße. Langer, intensiver Nachhall von opulent fruchtigen und schieferwürzigen Aromen.
Dicht gewirktes Aromapaket vom Engelstein mit floralmineralischer Aprikosen-Nase, schmelziger Gaumenaromatik, animierendem Säure-Süße-Spiel und fruchtig-schieferwürzigem Finale. Welch weise Entscheidung der Natur, nicht weitergären zu wollen!



2015 Spay in der Zech Spätburgunder Weissherbst Spätlese trocken  *-**
(A: 13,0 % vol., Preis: 9,00 €, verkostet im Januar 2017)

Dezente, gelbliche Lachsfarbe. Intensive, hefige, fruchtig-würzige Burgunder-Nase. Süße Blüten, Zitrusfrüchte (Grapefruit), reife rote Beeren, Hefe und Kräuter. Kraftvoller, schmelzig-würziger Auftakt. Intensive, dichte, herbfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurerückgrat. Sehr Intensiver, langer Nachhall von salzigen und mineralischen Aromen.
Kraftvoll-schmelziger Weissherbst mit hefig-fruchtiger Nase, dichter, cremig-rassiger Gaumenaromatik und langem, salzig-mineralischem Finale.



2014 Spay in der Zech Spätburgunder Rotwein Qualitätswein trocken  *-**
(A: 12,5 % vol., Preis: 13,00 €, verkostet im Dezember 2016)

Strahlendes, durchscheinendes Rubinrot. Intensive, reif-beerenfruchtige und würzige Nase. Vanille, süße Blüten, reife Brombeeren, Kaminrauch, Leder und Gewürze (Nelken, Liebstöckel). Schmelziger, fruchtig-würziger Auftakt. Intensive, brombeerfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von feinherbem Gerbstoff. Langer Nachhall von würzigen, mineralischen und tanninigen Aromen.
Eleganter Spayer Spätburgunder mit gekonntem Holzeinsatz, brombeerfruchtig-rauchiger Nase, schmelzig-würziger Gaumenaromatik, jugendlichem Gerbstoff und mineralisch-tanningeprägtem Finale.





2013 Riesling Qualitätswein trocken  *-**
(A: 12,0 % vol., verkostet im Februar 2015)

Fruchtig-mineralische Nase von mittlerer Intensität. Blüten, reife Äpfel, Weinbergspfirsich, Schiefer und Liebstöckel. Herbfrischer Auftakt. Intensive, saftige, herbfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von erfrischendem Säureakzent. Mittellanger Nachhall, geprägt von salzigen und schiefrigen Aromen.
Erfrischender, herbfruchtig-mineralischer Riesling mit Äpfel-Schiefer-Nase, spritziger Gaumenaromatik und feinsalzig-schiefermineralischem Finale.

 

Bacharacher Mathias Weingarten Riesling Kabinett trocken 2013  *-**
(A: 12,0 % vol., verkostet im März 2015)

Intensive, floralfruchtig-kräuterige Nase. Süße Blüten, Litschi, Grapefruit, Pfirsich und Kräuter. Kraftvoll-würziger Auftakt. Intensive, herbfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von erfrischendem Säurerückgrat. Langer Nachhall, geprägt von salzigen und feinwürzigen Aromen.
Kraftvoller, erfrischender Bacharacher Riesling-Kabinett mit floralfruchtig-kräuteriger Nase, intensiver, lebendiger Gaumenaromatik und salzig-feinwürzigem Finale.



Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Kabinett trocken 2013  **
(A: 12,5 % vol., verkostet im Februar 2015)

Herbfruchtig-mineralische Nase von mittlerer Intensität. Äpfel, Zitrusfrüchte, Mineralität, salzige und kräuterige Noten. Erfrischender, kraftvoller Auftakt. Sehr intensive, zitrusfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säurerückgrat. Langer Nachhall, geprägt von zitrusfruchtigen, salzigen und salmiakwürzigen Aromen.
Erfrischender, betont mineralischer Ohlenberg-Riesling mit zitrusfruchtig-salziger Nase, lebendiger Gaumenaromatik, kraftvollem Säurenerv und salzig-salmiakwürzigem Finish.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese trocken 2013  **
(A: 13,5 % vol., verkostet im Januar 2015)

Hellgelb. Reif-zitrusfruchtige und mineralische Nase von mittlerer Intensität. Honigkerze, Zitrusnoten, Pfirsiche, exotische Früchte, laktische und kräuterige Noten. Kraftvoll-cremiger Ansatz. Sehr intensive, schmelzige und reiffruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat. Langer Nachhall, geprägt von salzigen und kräuterigen Noten.
Voluminöse, gleichzeitig elegante Ohlenberg-Spätlese mit reifer, zitrusfruchtig-mineralischer Nase, schmelziger Gaumenaromatik, festem Säurerückgrat und salzig-kräuterwürzigem Finale.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese trocken 2013  **-***
(A: 12,5 % vol., verkostet im Januar 2015)

Expressive, florale und reiffruchtig-mineralische Nase. Süße Blüten, Honig, Zitronenzesten, Grapefruit, Äpfel, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel). Erfrischender, saftig-fruchtiger Auftakt. Sehr intensive, zitrusfruchtig-würzige und schmelzige Gaumenaromatik, unterstützt von anregendem Säurerückgrat. Langer Nachhall, geprägt von salzig-kräuterigen Aromen.
Expressive Feruerlay-Spätlese mit floral-zitrusfruchtiger und mineralischer Nase, erfrischender Gaumenaromatik, animierendem Säurenerv und salzig-kräuterwürzigem Finale.


2013 Riesling Qualitätswein halbtrocken  **
(A: 11,5 % vol., verkostet im März 2015)

Intensive, zitrusfruchtig-laktische Nase. Limetten, Weinbergspfirsiche, Blüten, weiße Schokolade, Salz und Kräuter im Untergrund. Kraftvoller, süßwürziger Auftakt. Intensive, schmelzige und saftige, herbfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurenerv und sehr gut abgestimmter Restsüße. Langer Nachhall, geprägt von zitrusfruchtigen, salzigen und feinmineralischen Aromen.
Überzeugender Basis-Riesling mit zitrusfruchtig-laktischer Nase, lebendiger, saftiger Gaumenaromatik und salzig-mineralischem Finale.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Kabinett feinherb 2013  **
(A: 11,0 % vol., verkostet im Januar 2015)
 
Intensive, floralfruchtig-schiefermineralische Nase. Süße Blüten, reife Äpfel, Pfirsiche, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel). Eleganter, süßwürziger Auftakt. Intensive, reiffruchtig-mineralische Gaumenaromatik, unterstützt von anregendem Säure-Süße-Spiel. Langer Nachhall, geprägt von salzigen und schiefermineralischen Aromen.
Eleganter, mineralischer Engelstein-Kabinett mit floralfruchtig-schiefergeprägter Nase, reiffruchtiger Gaumenaromatik und salzig-mineralischem Finale.



Spay Riesling Kabinett feinherb 2013  *-**
(A: 10,5 % vol., verkostet im Februar 2015)

Intensive, fruchtig-schiefermineralische Nase. Süße Blüten, reife Grapefruit, Äpfel, Schiefer und Liebstöckel-Würze. Beschwingter, süßwürziger Auftakt. Intensive, saftige und frischfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von deutlicher Süße und anregendem Säurenerv. Langer  Nachhall, geprägt von feinsalzigen und feinmineralischen Aromen.
Beschwingter Kabinett mit fruchtig-schiefermineralischer Nase, saftiger Gaumenaromatik, animierendem Säure-Süße-Spiel und salzig-feinmineralischem Finale.
Ein unkomplizierter, mineralischer Riesling, der alle Lebensgeister weckt!


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese feinherb 2013  **-***
(A: 10,5 % vol., verkostet im Februar 2015)

Intensive, floralfruchtig-schiefermineralische Nase. Honig, süße Blüten, reife Grapefruit, Äpfel, Pfirsiche, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel). Erfrischender, süßsaurer Auftakt. Intensive, reiffruchtig-salzige Gaumenaromatik, unterstützt von sehr anregendem Säure-Süße-Spiel. Langer Nachhall, geprägt von salzigen und schiefermineralischen Aromen.
Erfrischende, mineralische Engelstein-Spätlese mit floralfruchtig-schiefergeprägter Nase, animierender Gaumenaromatik und salzig-schiefermineralischem Finale.



Spay Spätburgunder Weißherbst Kabinett feinherb 2013  *-**
(A: 11,0 % vol., verkostet im Januar 2015)

Helles Goldgelb mit Lachsreflexen. Intensive, fruchtig-würzige Nase. Orangen, Himbeeren, laktische Noten, Sandstein und Kräuter. Beschwingter, süßwürziger Auftakt. Gaumenaromatik von mittlerer Intensität, geprägt von frischfruchtigen Noten, feinem Säurenerv und dezenter Restsüße. Mittellanger Nachhall von süßfruchtigen, feinsalzigen und kräuteriger Aromen.
Gefälliger, anregender Weissherbst mit würziger Orangen-Himbeer-Nase, frischfruchtiger Gaumenaromatik, animierendem Säure-Süße-Spiel und feinsalzig-kräuterwürzigem Finale.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Kabinett 2013  **-***
(A: 8,5 % vol., verkostet im März 2015)
 
Intensive, wilde Nase mit zitrusfruchtigen, laktischen und mineralischen Noten. Grapefruit, Weinbergspfirsich, Laktik, Schiefer, Phenol, Salz und weißer Pfeffer. Eleganter, süßsalziger Auftakt. Intensive, zitrusfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von anregendem Säure-Süße-Spiel. Langer Nachhall, geprägt von zitrusfruchtigen, salzigen und schiefermineralischen Aromen.
Charaktervoller Engelstein-Kabinett mit wilder Sponti-Nase, zitrusfruchtig-salziger Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Spiel und salzig-schiefermineralischem Finale. Zurecht erinnert die Aromatik den Winzer an Laphroig. "Love it or leave it", schreibt er. Ich habe mich für ersteres entschieden!


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese 2013  **-***
(A: 8,0 % vol., verkostet im März 2015)
 
Hellgelb. Intensive, floralfruchtig-mineralische Nase. Rosenblüten, Passionsfrucht, Ananas, Feigen, Salz und Mineralität (Sandstein). Beschwingter, fruchtberstender Auftakt. Sehr intensive, schmelzige, tropischfruchtig-salzige Gaumenaromatik, unterstützt von vibrierendem Säurenerv und opulenter Restsüße. Langer, intensiver Nachhall, geprägt von tropischfruchtigen und salzigen Aromen.
Ein fruchtberstendes Meisterwerk aus dem Ohlenberg mit opulenter, tropischfruchtiger Nase, schmelziger Gaumenaromatik, vibrierendem Säure-Süße-Spiel und lange nachklingendem, fruchtig-salzigem Finale.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Auslese 2013  **-***
(A: 8,5 % vol., verkostet im März 2015)
 
Hellgelb. Intensive, üppig reife und komplexe Nase. Süße Blüten, tropische Früchte ( reife Maracuja, Ananas), Cassis, Sandstein und Zimt. Reiffruchtiger, opulent süßer Auftakt. Sehr intensive, viskose, schmelzige und reiffruchtige Gaumenaroamtik mit anregendem Säurenerv, der auf molliger Süße tanzt. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von süßfruchtigen Aromen.
"Hochfeine", blitzsaubere Ohlenberg-Auslese mit opulentem tropischem Fruchtbukett, schmelzig-dichter Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Spiel und lange nachklingendem, süßfruchtigen Finale. 



Spayer Spätburgunder Rotwein Spätlese trocken 2012  **-***
(A: 14,0 % vol., verkostet im Januar 2015)

Dichtes, dunkles Rubinrot. Intensive, floralfruchtig-würzige Nase. Süße Blüten, Vanille, Himbeeren, Erdbeeren, Rauch und Kräuter. Markanter, schmelzig-würziger Auftakt. Sehr intensive, dichte und cremige, beerenfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von  feinherbem Gerbstoff. Langer Nachhall, geprägt von mineralisch-kräuterigen Aromen.
Kraftvoller, dichter Spayer Spätburgunder mit floral-reiffruchtiger und rauchiger Nase, intensiver schmelziger Gaumenaromatik, feinherbem Gerbstoff und mineralisch-kräuterigem Finale. Ein markantes Rotwein-Statement aus Spay.
 



Bacharacher Mathias Weingarten Riesling Kabinett trocken 2012  **-***
(A: 11,5 % vol., verkostet im Januar 2014)

Zunächst zurückhaltende, zitrusfruchtig-mineralische Nase, die Zeit zum Öffnen braucht. Limetten, Granny Smith, Blüten, Mineralität (Schiefer, Sandstein) und Gewürze (Muskatnuß). Kraftvoll-dichter Auftakt. Intensive, saftige und schmelzige, herbfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Komplexer, mineralischer Riesling mit würziger Zitrus-Nase, saftig-schmelziger Gaumenaromatik und salzig-pfeffrigem Abschluss. Überraschend mineralische Tiefe in rassig-filigranem Gewand.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Kabinett trocken 2012  **
(A: 12,0 % vol., verkostet im Dezember 2013)

Hellgelb. Intensive, komplexe, grünfruchtig-mineralische Nase, die Zeit zum Öffnen braucht. Zitrusnoten (Grapefruit), Äpfel, laktische Komponenten, Salz, Schiefer und Lakritz. Kraftvoll-cremiger Auftakt. Sehr intensive, dichte, schmelzige, reif-zitrusfruchtige und würzige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säurerückgrat. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen und Salmiak-artigen Aromen mit pfeffrigem Finish.
Ein mineralisches Feuerwerk vom Ohlenberg mit grünfruchtig-salziger Nase, schmelzig-rassiger Gaumenaromatik und Salmiak-Pfeffer-Finish.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese trocken 2012  **
(A: 13,5 % vol., verkostet im Dezember 2013)

Hellgelb. Intensive, floral-reiffruchtige und süßwürzige Nase. Süße Blüten, tropische Früchte (Ananans, Bananen), Sandstein und süße Gewürze (Nelken). Kraftvoller, cremig-würziger Auftakt. Sehr intensive, schmelzige und reiffruchtig-strengwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von feingliedrigem Säurenerv. Langer Nachhall, geprägt von salzigen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Runde, mollig-reife Ohlenberg-Spätlese mit floral-tropischfruchtiger Nase, intensiver, schmelziger Gaumenaromatik, feinem Säurerückgrat und strengwürzig-pfeffrigem Finish.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese trocken 2012  **-***
(A: 12,5 % vol., verkostet im Januar 2014)

Intensive, komplexe, zitrusfruchtig-mineralische Nase, die Zeit zum Öffnen braucht. Erinnerung an Zitrusfrüchte (Limetten, Grapefruit), Blüten, Schiefer, Salz, Rauch und Liebstöckel. Kraftvoll-würziger Auftakt. Intensive, dichte, schmelzige und zitrusfruchtig-strengwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von lebendigem Säurerückgrat. Sehr intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen und strengwürzigen Aromen.
Prägnanter, komplexer Feuerlay-Riesling mit zitrusfruchtig-mineralischer Nase, schmelzig-saftiger Gaumenaromatik, lebendigem Säurenerv und salzig-strengwürzigem Finish.


2012 Riesling Qualitätswein halbtrocken  *-**
(A: 11,5 % vol., verkostet im Januar 2014)

Fruchtig-würzige und florale Nase von mittlerer Intensität, die Zeit zum Öffnen braucht. Erinnerung an Zitrusfrüchte (Limetten, Orangen), reifen Cox Orange, Rosenblüten und Gewürze. Saftig-cremiger Auftakt. Intensive, apfelfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von lebendigem Säurenerv und dezenter Restsüße. Mittellanger Nachhall, geprägt von feinsalzigen und feinwürzigen Aromen.
Animierender, einfach leckerer Terrassenwein mit würzig-reifer Apfel-Nase, erfrischender Gaumenaromatik, gelungener Säure-Süße-Balance und feinsalzig-feinwürzigem Finish.



2012 Spay Riesling Spätlese feinherb  *-**
(A: 10,5 % vol., verkostet im Januar 2014)

Hellgelb. Intensive, floral-überreiffruchtige und mineralische Nase. Rosenblüten, Birnen, Schiefer, Rauch und Kräuter. Kraftvoller, süßwürziger Auftakt. Sehr intensive, reiffruchtig-strengwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von feinem Säurenerv und deutlicher Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzig-strengwürzigen Aromen.
Charaktervoller Spayer Riesling mit floralmineralischer Birnen-Nase, saftig-würziger Gaumenaromatik und salzig-strengwürzigem Finish.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Kabinett 2012  *-**
(A: 9,0 % vol., verkostet im Januar 2014)

Hellgelb. Zurückhaltende, reiffruchtig-florale Nase. Erinnerung an Rosenblüten, Honig, Aprikosen, Lagerobst, weiße Schokolade und einen Hauch süßer Gewürze. Süß-saftiger Auftakt. Erfrischende, gleichzeitig schmelzige Gaumenaromatik von mittlerer Intensität, geprägt von floral-süßfruchtigen Aromen. Ausgeprägte Restsüße auf einem animierenden Säurerückgrat. Mittellanger Nachhall, geprägt von süßwürzigen Aromen.
Reifer Kabinett mit glasklarer, floral-süssfruchtiger Nase, saftig-schmelziger Gaumenaromatik und süßwürzigem Abschluß.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Kabinett feinherb plus 2012  **-***
(A: 11,0 % vol., verkostet im Januar 2014)

Hellgelb. Intensive, komplexe, herbfruchtig-schiefrige und würzige Nase. Pfirsich, Cassis, Rosenblüten, laktische Noten, Rauch, Schiefer und Liebstöckel. Kraftvoller, saftig-würziger Auftakt. Intensive, herbfruchtig-strengwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von lebendigem Säurerückgrat und gut abgestimmter Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen und pfeffrigen Aromen.
Charaktervoller Schiefer-Riesling mit Cassis-fruchtiger, mineralischer Nase, intensiver, saftiger Gaumenaromatik, anregendem S
äure-Süße-Spiel und salzig-pfeffrigem Finish.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Kabinett 2012  **
(A: 8,5 % vol., verkostet im Januar 2014)

Intensive, floralfruchtig-mineralische Nase. Süße Blüten, Honig, reife Birnen, Aprikosen, Schiefer und Kräuter. Leichtgewichtiger, süßwürziger Auftakt. Gaumenaromatik von mittlerer Intensität, geprägt von Schmelz, süßfruchtigen und würzigen Aromen. Anregendes Spiel von lebendiger Säure und opulenter Süße. Mittellanger Nachhall, geprägt von süßfruchtigen und feinwürzigen Aromen.
Anregender Engelstein-Kabinett mit floralfruchtig-mineralischer Nase, animierender Gaumenaromatik, spannendem Säure-Süße-Spiel und feinwürzigem Finish.
 

Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese 2012  **-***
(A: 11,0 % vol., verkostet im Januar 2014)

Helles Goldgelb. Intensive, kontrastreiche, floral-süßfruchtige Schiefer-Nase. Rosenblüten, reife heimische Früchte (Birnen, Pfirsiche), Schiefer, Rauch und Liebstöckel. Saftiger, süßwürziger Auftakt. Sehr intensive, süßfruchtig-strengwürzige Gaumenaromatik. Anregendes Spiel von lebendiger Säure und molliger Süße. Langer Nachhall, geprägt von sehr salzigen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Engelstein-Würze im süßen Gewand mit floral-süßfruchtiger Schiefer-Nase, intensiver Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Spiel und salzig-pfeffrigem Finish. Laut Aussage des Winzers "extrem kompakt und ambivalent, hat anarchistische Züge, Gärungsverweigerer."


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese 2012  **
(A: 8,5 % vol., verkostet im Januar 2014)

Blitzsaubere, komplexe, floralmineralische und üppigfruchtige Nase, die Zeit zum Öffnen braucht. Süße Blüten, Honig, Feigen, getrocknete Aprikosen, Zitrusmarmelade, Sandstein und süße Gewürze (Zimt). Opulent fruchtiger, schmelziger Auftakt. Dichte Gaumenaromatik von mittlerer Intensität, geprägt von reiffruchtig-cremigen Aromen. Opulente Süße, unterstützt von feinem Säurenerv. Langer Nachhall  von reiffruchtig-feinmineralischen Aromen.
Typische reife Feuerlay-Spätlese mit komplexer, floral-üppigfruchtiger Nase, dichter, schmelziger Gaumenaromatik, sehr feinem Säure-Süße-Spiel und feinmineralischem Finish.


Spay Spätburgunder Rotwein Spätlese trocken 2011  **
(A: 15,0 % vol., verkostet im Januar 2014)

Helles, durchscheinendes Rubinrot. Intensive, reiffruchtig-würzige und rauchige Nase. Reife Brombeeren, Vanille, Veilchen, Holz, Sandstein, Rauch und Süßholz. Dichter, würzig-schmelziger Auftakt. Sehr intensive, süßfruchtig-cremige und strengwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von feinherbem Gerbstoff. Intensiver Nachhall, geprägt von salzigen und süßholzartigen, pfeffrigen Aromen.
Kraftvoll-samtiger Spayer Spätburgunder mit rauchiger Brombeer-Gewürz-Nase, gehaltvoll-cremiger Gaumenaromatik, feinherbem Tannin und salzigem Süßholz-Finish.




Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese trocken 2010  **-***
(A: 13,0 % vol., verkostet im September 2011)

Intensive, komplexe, reiffruchtig-mineralische Nase. Reife Grapefruit, Pfirsich, Banane, Sahne, Schiefer, Röstnoten und strenge Gewürze. Dichter, gleichzeitig cremiger und fester Auftakt. Intensive, saftige, zitrusfruchtig-mineralische und schmelzige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säurerückgrat. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen, schiefermineralischen uns ausgeprägt strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Anregendes, mineralisches Kraftpaket aus dem Ohlenberg mit reiffruchtig-strengwürziger Nase, schmelzig-würziger Gaumenaromatik, kräftigem Säurenerv und strengwürzig-pfeffrigem Abschluss.


Riesling QbA halbtrocken 2010  *-**
(A: 12,0 % vol., verkostet im August 2011)

Intensive, süßlich-vegetative Nase. Süße Blüten, Äpfel, Pfirsiche, frisch gemähtes Gras und strenge Gewürze. Frischer Auftakt. Intensive, frischfruchtig-vegetative Gaumenaromatik. Kräftiger Säurenerv und sehr gut abgestimmte Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinmineralischen und strengwürzigen Aromen.
Erfrischender, fruchtig-vegetativer, halbtrockener Riesling mit intensiver Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Spiel und strengwürzigem Finish.


Spay Riesling Spätlese 2010  *-**
(A: 7,5 % vol., verkostet im August 2011)

Intensive, floral-zitrusfruchtige Nase. Rosenblüten, Rosinen, Honig, Zitrusmarmelade und süße Gewürze. Dichter, weicher Ansatz. Intensive, üppig süße und überreif-fruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von feiner Säure. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von dörrobstfruchtigen und feinwürzigen Aromen.
Üppig süße und überreif-fruchtige Riesling-Spätlese mit floral-süßfruchtiger Nase, schmelziger Gaumenaromatik und dörrobstfruchtig-feinwürzigem Finish.


Schloß Fürstenberg Riesling Kabinett halbtrocken 2010  **
(A: 10,5 % vol., verkostet im September 2011)

Intensive, floralfruchtig-würzige Nase. Rosenblüten, Zitrusfrüchte, Salz, Butter und Gewürznelken. Schlanker, saftiger Auftakt. Intensive, leichtgewichtige Gaumenaromatik. Rassiger Säurenerv spielt mit ausgeprägter Restsüße. Intensiver, langer Nachhall mit sehr ausgeprägten salzig-mineralischen und pfeffrig-würzigen Aromen.
Leichtgewichtiger, aber tiefgründiger Fürstenberg-Riesling mit floral-mineralischer Nase, zitrusfruchtiger Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Spiel und ausgeprägt salzig-pfeffrigem Untergrund.


Bopparder Hamm Riesling Spätlese halbtrocken 2010  **
(A: 12,0 % vol., verkostet im August 2011)

Helles Gelb. Intensive, frische, reiffruchtig-würzige Nase. Knackfrische Äpfel, Zitrusmarmelade, Honig, salzige Mineralität und strenge Gewürze. Kräftiger, frisch-würziger Ansatz. Erfrischende, reiffruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von kräftigem Säurenerv und gekonnt abgestimmter Restsüße. Sehr intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzig-mineralischen und ausgeprägt strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Herrlich erfrischender Hamm-Riesling mit reiffruchtig-würziger Nase, intensiver Gaumenaromatik, vibrierendem Säure-Süße-Spiel und strengwürzig-pfeffrigem Abschluß.


Bopparder Hamm Riesling Spätlese feinherb 2010  **-***
(A: 11,5 % vol., verkostet im August 2011)

Intensive, komplexe, florale, überreif-fruchtige und würzige Nase. Süße Blüten, Honig, Aprikosen, Rosinen, salzige Noten und strenge Gewürze.  Dichter, kraftvoller Auftakt. Intensive, dichte, schmelzige und überreif-fruchtige Gaumenaromatik. Lebendiges Spiel von kräftiger Säure und hervorragend abgestimmter Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen, mineralischen und feinherb-pfeffrigen Aromen.
Dichte, überreif-mineralische Spätlese mit üppiger Aprikosen-Nase, schmelziger Gaumenaromatik, lebendigem Säure-Süße-Spiel und salzig-feinherbem Finish.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese 2010  **
(A: 7,5 % vol., verkostet im August 2011)

Helles Gelb. Intensive, überreif-würzige Nase. Tropische Früchte (Maracuja, Honigmelone), überreife Bananen, Rosinen, Sandstein und Zimt. Süßer, cremiger Ansatz. Intensive, schmelzige und tropischfruchtige Gaumenaromatik. Opulente Süße spielt mit pikanter Säure. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von süßfruchtigen, feinmineralischen und feinwürzigen Aromen.
Opulente, dichte Ohlenberg-Spätlese mit überreif-würziger Nase, tropischfruchtig-cremiger Gaumenaromatik, pikantem Säure-Süße-Spiel und feinmineralisch-feinwürzigem Abschluss.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese 2010  **-***
(A: 7,5 % vol., verkostet im August 2011)

Sehr helles Gelb. Zitrusmarmeladig-mineralische Nase. Zitronenmarmelade, Sandstein, Salz und strenge Gewürze (Anis). Cremig-süßer Auftakt. Intensive, schmelzige, zitrusmarmeladig-strengwürzige Gaumenaromatik. Opulente Süße, kontrastiert von feinem Säurerückgrat. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von süßfruchtigen, feinsalzigen und ausgeprägt strengwürzigen Aromen.
Dichte, cremige und spannungsgeladene, mineralische Spätlese mit reifer Zitrus-Gewürz-Nase, intensiver, schmelziger Gaumenaromatik und feinsalzig-strengwürzigem Finish.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese 2010  **-***
(A: 7,5 % vol., verkostet im September 2011)

Intensive, überreif-feinwürzige Nase. Reife, tropische Früchte (Ananas, Honigmelone, Maracuja), Sandstein und Zimtwürze. Softer, cremiger Auftakt. Intensive, dichte, cremige und üppige, tropischfruchtige Gaumenaromatik. Schönes Spiel von üppiger Süße und sehr anregender Säure. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinsalzigen und feinen, strengwürzigen Aromen.
Üppige, blitzsaubere Engelstein-Spätlese mit überreif-tropischfruchtiger Nase, dichter, schmelziger Gaumenaromatik, sehr anregendem Säure-Süße-Spiel und feinwürzigem Finish.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese* 2010  **
(A: 7,5 % vol., verkostet im September 2011)

Intensive, mineralisch-reiffruchtige Nase. Reife Zitrusfrüchte, Honig, Sahne, Schiefer und strenge Gewürze. Leichtgewichtig-cremiger Auftakt. Intensive, schmelzige, viskose, reif-zitrusfruchtig-mineralische Gaumenaromatik. Solides Säurerückgrat, kontrastiert von sehr gut abgestimmter Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von fruchtigen, feinsalzigen und feinen, strengwürzigen Aromen.
Komplexe, lebendige Engelstein-Spätlese mit zitrusfruchtig-mineralischer Nase, schmelzig-animierender Gaumenaromatik und feinsalzig-strengwürzigem Abschluss.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Auslese 2010  **-***
(A: 7,5 % vol., verkostet im September 2011)

Konzentrierte, komplexe, sehr intensive fruchtige Nase. Expressive, blitzsaubere Frucht, die an Aprikosen, Maracujas und Cassis erinnert. Dazu Rosenblüten, Rosinen, Sandstein und süße Gewürze. Dichter, lebendiger Auftakt. Intensive, schmelzige, vibrierende, aprikosenfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von einem faszinierenden Säure-Süße-Spiel, das nicht ermüdet. Intensiver, sehr langer Nachhall, geprägt von üppig fruchtigen, feinsalzigen und feinwürzigen Aromen.
Expressive, komplexe, sehr intensiv aromatische Feuerlay-Auslese mit blitzsauberer, aprikosenfruchtiger Nase, vibrierendem Säure-Süße-Spiel und feinmineralischem Abschluss.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Beerenauslese 2010  ***
(A: 6,5 % vol., verkostet im September 2011)

Helles Gelb. Intensive, komplexe, üppig-überreife Nase. Rosenblüten, Zitrusmarmelade, überreife Bananen, Honigkerze, Rosinen, Röstnoten und süße Gewürze, die an Zimt erinnern. Dichter, mollig-süßer Auftakt. Intensive, hochviskose, dichte, üppig-überreife Gaumenaromatik. Vibrierender Säurenerv, auf dem eine opulente Süße tanzt. Intensiver, schier unendlich langer Nachhall, geprägt von überreifen, feinsalzigen und süßwürzigen Aromen.
Intensive, fast übernatürlich konzentrierte Riesling-Essenz aus dem Feuerlay mit überreifer Nase, hochviskoser Gaumenaromatik, vibrierendem Säure-Süße-Tanz und unendlich langem, überreif-süßwürzigem Finale.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Trockenbeerenauslese 2010  ***
(A: 6,5 % vol., verkostet im September 2011)

Helles Goldgelb. Sehr intensive, komplexe, üppig-überreife Nase. Feigen, reife Orangen, Karamell, Honig, Rosinen und strenge Gewürze. Dichter, molliger Ansatz. Intensive, hochviskose, üppig-überreife Gaumenaromatik. Sehr opulente Süße boxt mit einem kräftigen, lebendigen Säurenerv. Sehr intensiver, endlos langer Nachhall, geprägt von üppig-reiffruchtigen, leicht salzigen und feinen strengwürzigen Aromen.
Übernatürlich konzentrierte Trockenbeerenauslese mit üppig-überreifer Feigen-Honig-Nase, intensiver, hochviskoser, süßer Gaumenaromatik, rassigem Säure-Süße-Spiel und schier endlos langem, süßfruchtig-strengwürzigem Finale.


Spay Spätburgunder Weißherbst Kabinett 2010  *-**
(A: 11,5% vol., verkostet im August 2011)

Helles Goldgelb mit rötlichem Schimmer. Intensive, floralfruchtig-feinwürzige Nase. Bananen, reife Grapefruit, Röstnoten, Apfelkompott, süße Blüten, Honig und Zimtwürze. Dichter, fester Ansatz. Intensive, cremige, frischfruchtig-röstige Gaumenaromatik, unterstützt von lebendigem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinsalzigen und feinwürzigen Aromen.
Ein lupenreiner blanc de noirs mit komplexer, floralfruchtig-feinwürziger Nase, dichter, erfrischender Gaumenaromatik, rassiger Säure und salzig-feinherbem Abschluss.


Mittelrhein Riesling Sekt b.A. brut nature 2008  *
(A: 12,5% vol., verkostet im September 2011)

Intensive, zitrusfruchtig-mineralische Nase. Zitrone, Butter-Brioche, Schiefer und strenge Gewürze. Kraftvoller Ansatz. Intensive, strengwürzig-zitrusfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von sehr rassigem Säurenerv. Feinperliges, dichtes Mousseux. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von schiefermineralischen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Sehr mineralischer, sehr rassiger und sehr trockener Mittelrhein-Sekt mit zitrusfruchtig-mineralischer Nase, kraftvoller Gaumenaromatik und schiefrig-strengwürzigem Finish.


Mittelrhein Riesling Sekt b.A. trocken 2008  **
(A: 12,0% vol., verkostet im September 2011)

Intensive, frische Riesling-Nase, die etwas Zeit zum Öffnen braucht. Zitronen, Stachelbeeren, Butter-Brioche, Schiefer und strenge, lakritzartige Würze. Cremig-würziger Auftakt. Intensive, cremige und zitrusfruchtig-würzige Gaumenaromatik. Rassiger Säurenerv und sehr gut abgestimmte Restsüße. Animierendes Säure-Süße-Spiel, feinperliges Mousseux. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen und strengwürzigen Aromen.
Ein zitrusfruchtig-mineralischer Riesling in Sektgestalt mit animierender, süßsaurer Gaumenaromatik, feinperligem Mousseux und salzig-strengwürzigem Finish.


Spay Spätburgunder Rotwein Spätlese trocken 2009  **
(A: 14,0% vol., verkostet im September 2011)

Dichtes Rubinrot. Intensive, fruchtig-würzige Nase. Veilchen, Brombeeren, Holz, Rauch und strenge Gewürze (Liebstöckel). Dichter, fruchtig-würziger Auftakt. Intensive, dichte, cremige und süße, rauchig-brombeerfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von feinherbem, kräftigem Tannin. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von strengwürzigen, am Ende pfeffrigen Aromen.
Intensiver, dichter, cremiger Spayer Spätburgunder mit einem fruchtigen, süßen Brombeerkern, der von floralen, rauchigen, holzigen und würzigen Aromen umhüllt wird.





Mittelrhein  Riesling QbA trocken 2008  **
(A: 12% vol., Preis: 4,75 €, verkostet im Mai 2010)

Intensive, glasklare, fruchtig-würzige Nase. Erinnerung an Äpfel, Weinbergspfirsiche, Zitrus, Honigmelonen und strenge Gewürze. Kraftvoller Ansatz. Saftige und herbfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von sehr frischem Säurerückgrat. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinmineralischen und strengwürzigen Aromen.
Toller Basis-Riesling mit glasklarer, herbfruchtig-würziger Nase, frischfruchtiger Gaumenaromatik, lebendiger Säure und feinmineralisch-strengwürzigem Finish. Spannender Vergleich zwischen "wieder etwas anders" (spontan vergoren) und Mittelrhein Riesling (Reinzuchthefe).


"wieder etwas anders" Riesling QbA trocken 2008  **
(A: 12 % vol., Preis: 4,75 €, verkostet im Mai 2010)

Intensive, schiefergeprägte Nase. Erinnerung an nassen Schiefer, Salz, Orangen und strenge Gewürze. Kraftvoller, weicher Ansatz. Dichte, cremige Gaumenaromatik, geprägt von zitrusfruchtigen und salzigen Aromen. Festes Säurerückgrat. Sehr intensiver, langer Nachhall mit ausgeprägt salzigen, schiefermineralischen und feinwürzigen Aromen.
Ein Meer- und Schiefer-Riesling mit salzig-schiefriger Sponti-Nase, saftig-zitrusfruchtiger Gaumenaromatik und ausgeprägt salzig-mineralischem Abschluss.



Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese trocken 2008  **-***
(A: 12% vol., Preis: 8,00 €, verkostet im Mai 2010)

Intensive, komplexe, reiffruchtig-mineralische Nase. Braucht Luft zur vollen Entfaltung. Erinnerung an Blüten, Aprikosen, Bananen, Zitrusmarmelade, Schiefer, Hauch von Minze und strenge Gewürze (Liebstöckel). Lebendiger, fester Auftakt. Intensive, cremige, mineralisch-aprikosenfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurenerv. Sehr intensiver, langer Nachhall mit ausgeprägt salzigen, schiefrigen und feinwürzigen Aromen.
Großartiger, erfrischend lebendiger und ausgeprägt mineralischer Feuerlay-Riesling mit Zitrus-Aprikosen-Nase, cremig-rassiger Gaumenfrucht und intensiv salzig-feinwürzigem, schiefermineralischem Abschluss.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese* trocken 2008  **-***
(A: 12,5% vol., Preis: 10,00 €, verkostet im Mai 2010)

Intensive, reiffruchtige Nase. Reife tropische Früchte (Ananas), Zitrusnoten, Sandstein-Mineralik und feine Aromen strenger Gewürze. Saftiger, cremiger Ansatz. Brillante, lebendige, tropische Frucht mit Schmelz am Gaumen. Frischer, animierender Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinmineralischen, salzigen und feinwürzigen Aromen.
Animierender, lebendiger und sehr erfrischender Feuerlay-Riesling mit tropisch-fruchtiger Nase, saftiger Gaumenaromatik und feinsalzig-mineralischem Abschluss. Großartige Balance von Frucht und Mineralität, Intensität und Leichtigkeit, Komplexität und Spaß.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese trocken 2008  **
(A: 12 % vol., Preis: 8.00 €, verkostet im Mai 2010)

Sehr helles Goldgelb. Saubere, intensive, zitrusfruchtig-florale Nase. Intensive Frühlingsblüten, reife Zitrusfrüchte, tropische Früchte, Sandstein und Gewürze. Fester, lebendiger Ansatz. Saftige, cremige, zitrusfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von sehr rassigem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von festen, salzig-mineralischen und strengwürzigen Aromen.
Lebendiger, frischer und glasklarer Ohlenberg-Riesling mit zitrusfruchtig-floraler Nase, rassigem Säurenerv und intensivem, salzig-mineralischem Abschluss.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese trocken 2008  **
(A: 12 % vol., Preis: 8.00 €, verkostet im Mai 2010)

Intensive, mineralisch-herbfruchtige Nase. Nasser Schiefer, Stachelbeeren, Zitrusaromen, Äpfel, Röstnoten und strenge Gewürze (Muskatnuß). Kraftvoller, würziger Auftakt. Intensive, feste und herbfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von frischem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinsalzigen, schiefrigen und strengwürzigen Aromen.
Kraftvoller, mineralisch-herbfruchtiger Engelstein-Riesling mit Stachelbeer-Schiefer- Nase, kräftiger Säure und schiefermineralisch-strengwürzigem Abschluss.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese htr. 2008  **-***
(A: 11% vol., Preis: 8.00 €, verkostet im Mai 2010)

Intensive, reiffruchtig-mineralische Nase. Erinnerung an Blüten, Honigmelone, Banane, Sahne, nassen Schiefer und strenge Gewürze. Frischer Auftakt. Animierende, reiffruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von pikantem Säureakzent. Sehr gut abgestimmte, dezente Restsüße. Sehr intensiver, langer Nachhall, geprägt von festen, schiefrig-mineralischen, salzigen und feinwürzigen Aromen.
Animierender, lebendiger Schiefer-Riesling mit reiffruchtig-mineralischer Nase, frischer Gaumenaromatik, pikanter Säure und mineralisch-feinwürzigem Finish.


Bopparder Hamm Riesling Kabinett feinherb 2008  **
(A: 11 % vol., Preis: 6,00 €, verkostet im Mai 2010)

Intensive, saubere und reiffruchtige Nase. Reife Ananasfrucht, Zitronenmarmelade, Sandstein und strenge Gewürze. Lebendiger, süßer Ansatz. Animierende, cremige und intensiv fruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von erfrischendem Säurerückgrat und gut abgestimmter Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von süßfruchtigen und feinwürzigen Aromen.
Glasklarer, animierender Riesling mit Ananas-Gewürz-Nase, lebendig-cremiger Gaumenaromatik und feinwürzigem Abschluss.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Kabinett 2008  **
(A: 8,5 % vol., Preis: 5,50 €, verkostet im Juni 2010)

Intensive, komplexe, vegetativ-reiffruchtige Nase. Blüten, frisch geschnittenes Gras, Grapefruit, Ananas und Gewürze. Schlanker, süßsaurer Auftakt. Lebendige, animierende, vegetativ-fruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von explosivem Säure-Süße-Spiel. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinsalzigen und feinen, strengwürzigen Aromen.
Vegetativ-fruchtiger Riesling Kabinett mit sehr animierendem Säure-Süße-Spiel und feinsalzig-strengwürzigem Finale.


Schloss Fürstenberg Riesling Kabinett 2008  **
(A: 9,5 % vol., Preis: 6,00 €, verkostet im Mai 2010)

Strahlendes Hellgelb. Komplexe Nase mit floralen, mineralischen und fruchtigen Noten. Süßlich schwere Blütenaromen, Schiefertouch, Zitrus, Aprikosen und strenge Gewürze. Frischer, süßer Ansatz. Lebendige, süßfruchtige, zitrusmarmeladige und aprikosenartige Gaumenfrucht. Animierendes Spiel von rassiger Säure und sehr gut abgestimmter Restsüße. Sehr intensiver, langer Nachhall, geprägt von schiefrigen, salzigen und feinwürzigen Aromen.
Anregender, lebendiger Riesling Kabinett mit komplexer, floral-fruchtiger Nase, tollem Säure-Süße-Spiel und feinsalzig-mineralischem Abschluss.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese 2008  **
(A: 7 % vol., Preis: 8,00 €, verkostet im Mai 2010)

Helles, strahlendes Gelb. Komplexe Nase, die sich langsam öffnet. Überreife Äpfel, tropische Früchte, Honig, Rosen, reife Zitrusnoten, Sandstein und strenge Gewürze. Leichtgewichtiger Ansatz. Leichte, animierende, reiffruchtige und lebendige Gaumenaromatik. Sehr schönes Spiel von gut abgestimmter Süße und vibrierender Säure. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinmineralischen und feinwürzigen Aromen.
Animierender Ohlenberg-Riesling mit komplexer, Honig-fruchtiger Nase, vibrierendem Säure-Süße-Spiel und feinwürzigem Abschluss.


Spay Spätburgunder Rotwein QbA trocken 2007  **
(A: 14% vol., Preis: 8,50 €, verkostet im Mai 2010)

Helles, durchsichtiges Rubinrot. Sehr intensive, komplexe, fruchtig-rauchige Nase. Erinnerung an rote Früchte (Brombeeren, Sauerkirschen), Veilchen, Holz, Vanille, Leder und strenge Gewürze. Sehr kraftvoller, dichter Ansatz. Intensive, geschmeidige und rauchige Frucht am Gaumen, unterstützt von jugendlichem Gerbstoff. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von rauchigen Aromen und feinherb-strengwürzigem Abschluss.
Ein samtiges Rotwein-Kraftpaket mit komplexer, rauchig-fruchtiger Nase, intensiver Gaumenaromatik und feinherb-strengwürzigem Finish.




Riesling QbA trocken 2007  *-**
(A: 12,5% vol., Preis: 4,50 €, verkostet im Januar 2009)

Intensive, frischfruchtig-würzige Nase. Erinnerung an Äpfel, Salz, Iod, Sandstein-Mineralik und strenge Gewürze (Liebstöckel). Kraftvoller, frischer Auftakt. Intensive, würzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzig-strengwürzigen Aromen.
Eigenwilliger, facettenreicher Riesling mit salzig-strengwürziger Aromatik und kraftvollem Säurenerv. Die Ähnlichkeit mit dem Riesling "etwas anders" ist klar zu erkennen.


2007 Riesling QbA trocken "etwas anders"  **
(A: 12% vol., Preis: 4,50 €, verkostet im Dezember 2008)

Intensives, komplexes, kräuterig-blumiges Bukett, das Zeit zur vollen Entfaltung braucht. Erinnerung an Cassis, strenge Blüten, Phenol, Iod und strenge Gewürze. Kraftvoll-weicher Auftakt. Intensive, salzig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzig-mineralischen Noten mit strengwürzigem Abschluss.
Etwas anderer Mittelrhein-Riesling mit würziger Cassis-Nase, salzig-mineralischer Gaumenaromatik und strengwürzigem Finale. Ein Riesling, der nach Meer schmeckt!


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese tr. 2007  **
(A: 12% vol., verkostet im Januar 2009)

Intensive, sahnig-fruchtige und würzige Nase. Erinnerung an sehr reife Äpfel, getrocknete Aprikosen, Rosinen, Rosenblüten und strenge Gewürze (Muskat). Braucht viel Zeit zum Öffnen. Kraftvoller, cremiger Auftakt. Komplexe, reiffruchtige Gaumenaromatik, festes Säurerückgrat. Intensiver, sehr langer Nachhall, geprägt von ausdrucksvollen, salzig-mineralischen und strengwürzigen Aromen.
Komplex aromatische, anspruchsvolle Ohlenberg-Spätlese mit cremig-runder Gaumenaromatik und sehr tiefgründiger Mineralik.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese tr. 2007  **-***
(A: 13% vol., verkostet im Januar 2009)

Intensive, sahnig-dichte Nase. Aprikosen, Honig, Sahne, süße Gewürze und Sandstein-Mineralität. Braucht Zeit zur vollen Entfaltung. Frisch-cremiger Auftakt. Sahnig-reiffruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von frischem Säurenerv. Sehr intensiver, langer Nachhall, geprägt von dichtem Schmelz, feiner Würze und sahnig-mineralischem Finish.
Sahnig-dichter Engelstein-Riesling mit würziger Honig-Nase, viel Schmelz, frischem Säurenerv und feinwürzig-mineralischem Abschluß.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese tr. 2007  **
(A: 13% vol., Preis: 8,00 €, verkostet im Januar 2009)

Goldgelb. Intensive, cremige, facettenreiche und reiffruchtig-würzige Nase. Äpfel, Röstnoten, Sahne, Schiefer und strenge Gewürze. Kraftvoller, cremiger Ansatz. Schmelz. Reiffruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von kraftvoller Säure. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von säurebetonter Mineralik und Gewürznoten.
Kraftvoller, säurebetonter Feuerlay-Riesling mit komplexer, apfelfruchtig-würziger Nase und mineralischem Abschluß.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese* tr. 2007  **
(A: 14% vol., Preis: 10,00 €, verkostet im Dezember 2008)

Goldgelb. Intensive, überreif-fruchtige Nase. Dörrobstnoten (getrocknete Aprikosen), Sandstein-Mineralik, Sahne und zimtartige Würze. Machtvoller, cremiger Auftakt. Explosive, reife Frucht. Etwas alkoholisch am Gaumen, sehr gut eingebundener Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von üppiger Frucht und feinwürzigem Abschluss.
Kraftvoller Feuerlay-Riesling mit üppiger Dörrobst-Frucht, weicher Gaumenaromatik und feinwürzigem Finish.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese
anarchie 2007  **-***
(A: 12% vol., Preis: 11,00 €, verkostet im Januar 2009)

Helles Goldgelb. Intensive, komplexe Nase. Strotzt förmlich vor Aromen, die an Dörrobst (Rosinen, überreife Bananen), Röstnoten, Sahne, strenge Gewürze und Schiefer erinnern. Kraftvoll-cremiger Auftakt. Mineralisch-würzige Gaumenpower, unterstützt von frischem Säurenerv. Intensiver, sehr langer Nachhall, geprägt von schiefrig-mineralischen Noten mit pfeffrigem Abschluss.
Anspruchsvolles, anarchisches Kraftpaket mit überreifer Frucht, sahniger Gaumenpower und pfeffriger Engelstein-Würze.


Schloss Fürstenberg Riesling Kabinett feinherb 2007  **
(A: 11% vol., Preis: 5,50 €, verkostet im Januar 2009)

Intensive, kühle, blumig-fruchtige und mineralische Nase. Weckt Assoziationen an süße Blüten, Honig, Aprikosen und Schiefer. Feinfruchtiger Auftakt. Saftige Gaumenaromatik, anregendes Spiel von Süße und Säure. Intensiver, feinmineralisch-verspielter Nachhall.
Brillanter, verspielter Fürstenberg-Kabinett mit blumiger, aprikosenfruchtiger Nase, schönem Säure-Süße-Spiel und deutlicher Schiefer-Prägung.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling
Spätlese feinherb 2007  **-***
(A: 12% vol., Preis: 9,00 €, verkostet im Dezember 2008)

Goldgelb. Intensive, komplexe, üppig-fruchtige Nase. Erinnerung an überreife Äpfel, tropische Früchte (Ananas), getrocknete Aprikosen, Sahne, Sandstein-Mineralik und strenge Gewürze. Voluminöser, weicher Auftakt. Sahnig-schmelzende Gaumenaromatik, üppig-reife Frucht und dezenter Säureakzent. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von sahniger Frucht, feiner Mineralik und feinwürzigen Aromen.
Komplexer, sahniger Ohlenberg-Riesling mit üppig-fruchtiger Nase, sehr viel Schmelz am Gaumen und ausgeprägter, Sandstein-artiger Mineralik.


Bopparder Hamm Riesling Spätlese 2007  **
(A: 9% vol., Preis: 9,00 €, verkostet im Januar 2009)

Intensive, vielschichtige, reiffruchtig-würzige Riesling-Nase. Assoziationen an sehr reife Bananen, Rosinen, Schiefer und strenge Gewürze. Cremig-süßer Auftakt. Viskose, überreife Gaumenaromatik. Anregendes Spiel von opulenter Süße und frischer Säure. Intensiver Nachhall, geprägt von überreifen Fruchtnoten und feiner Würze.
Überreif-fruchtige, opulent süße Spätlese mit geschmeidigem Mouthfeel, frischer Säure und feinwürzigem Abschluss.


Bopparder Hamm Riesling Auslese 2007  **-***
(A: 7,5% vol., Preis: 15,00 € (0,375 l), verkostet im Januar 2009)

Brillantes Goldgelb. Intensive Honignase, dazu Rosenblüten, kandierte Äpfel, Sandstein und süße Gewürze. Eleganter Auftakt. Weiche, honiggeprägte Gaumenaromatik. Sehr gut abgestimmtes Verhältnis von fein-animierender Säure und balancierter Süße. Langer, intensiver Nachhall, geprägt von süßen und feinwürzigen Aromen.
Sehr elegante Auslese mit Honig-Rosen-Nase, weicher Gaumenaromatik und süßwürzigem Abschluß.


Spay Spätburgunder Rotwein QbA trocken 2006  *-**
(A: 14% vol., Preis: 10,00 €, verkostet im Dezember 2008)

Helles, durchsichtiges Rubinrot. Klassische Spätburgunder-Nase von mittlerer Intensität. Brombeerfrucht, feine Barriquenote, Zimtwürze. Samtiger, üppig-fruchtiger Auftakt. Saftig-feinherbe Frucht am Gaumen, unterstützt von elegantem Tannin. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von üppiger Frucht und feinherb-würzigem Abschluss.
Klassischer, samtig-brombeerfruchtiger Spätburgunder mit saftiger Gaumenaromatik, elegantem Tannin und feinwürzigem Finish.




Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese tr. 2006  **-***
(A: 13,5% vol., Preis: 9,00 €, verkostet im Dezember 2007)

Helles Goldgelb. Intensives, komplexes, überreif-würziges Bukett. Aprikosenfrucht, Dörrobst (Rosinen), Sahne, intensive Gewürznoten (Muskatnuß, Liebstöckel) und ganz feiner Hauch von Minze. Körperreich am Gaumen, sahnig-cremig, opulente Frucht und feiner Säurenerv. Sehr intensiver, langer Nachhall von überreif-saftigen Fruchtnoten, salziger Mineralik und lange anhaltenden Noten strenger Gewürze.
Schier unglaublich komplexe, überreif-würzige Spätlese mit Aprikosenfrucht, viel Schmelz und ausgeprägt würzigem Finale. Große Riesling-Kultur aus dem Feuerlay.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese* tr. 2006  **-***
(A: 13,0% vol., Preis:  10,00 €, verkostet im Januar 2008)

Intensives, komplexes Bukett, das Zeit zur vollen Entfaltung braucht. Vielfältige Assoziationen: Florale Noten, Aprikosenmarmelade, Mirabellen, Butter, steinige Mineralik und süße Gewürze. Macht sich langsam breit am Gaumen. Filigrane Frucht und weicher, buttrig-mineralischer Gaumeneindruck. Mündet in schier endlosen Nachhall weich-buttriger und steinig-mineralischer Noten mit am Ende leicht pfeffriger Würze.
Komplexer, dichter Wein von fast intellektueller Tiefe, geprägt von buttriger Weichheit, tiefgründiger Mineralität und beinahe endlosem Nachhall.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese tr. 2006  **
(A: 13% vol., Preis: 8,00 €, verkostet im Dezember 2007)

Goldgelb. Intensive, üppige, reif-fruchtig-würzige Nase. Botrytis-Prägung. Dörrobst-Noten (getrocknete Aprikosen, Rosinen), Sahne und strenge Gewürze (Muskat). Kraftvoll, sahnig und intensiv aromatisch. Üppige Dörrobst-Frucht und feiner Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall von opulenten Fruchtnoten und ausgeprägter, angenehm pfeffriger Würze.
Intensive, komplexe, sehr reife Spätlese mit würziger Dörrobstnase, sahniger Gaumenaromatik und strengwürzig-pfeffrigem Abschluß.


Riesling Kabinett trocken 2006  *-**
(A: 12% vol., verkostet im Dezember 2007)

Bukett von mittlerer Intensität. Knackige, herbwürzige Frucht: Zunächst grüne Äpfel und Weinbergspfirsiche. Darunter  Rosenblüten, strenge Gewürze (Muskatnuß), sowie deutlicher Minze-Duft. Dominant und kraftvoll, aber zugleich weich am Gaumen. Strengwürzige Frucht, unterstützt von kräftigem Säureakzent. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salziger Mineralik und kompakter, strenger Würze.
Gelungener, komplexer und kraftvoller Kabinett mit herbwürziger Nase, Minzeton und mineralisch-würzigem Finish.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese htr. 2006  **-***
(A: 14% vol., Preis: 9,00 €, verkostet im Januar 2008)

Goldgelb. Sehr komplexe, tiefe Nase, die sich langsam öffnet. Weckt eine Vielfalt von Assoziationen: Schwere, süße Blüten, Butter, Honigmelone, intensive Gewürznoten und feine Schiefer-Mineralität. Am Gaumen fast viskos, kraftvoll und nachhaltig. Buttrige Frucht, saftige Mineralität, sehr gut eingebundene Säure und feine Restsüße. Intensiver, sehr lange anhaltender Nachhall von salziger Schiefer-Mineralik und leicht pfeffriger Würze.
Großer, unglaublich komplexer, buttrig-mineralischer Engelstein-Riesling, der an manch gelungenen Chardonnay erinnert und mit dem hohen Alkoholgehalt gut zurechtkommt.


Mittelrhein Riesling halbtrocken 2006  *-**
(A: 12,5% vol., Preis: 4,50 €, verkostet im Dezember 2007)

Intensive, komplexe Botrytisnase. Honig, Dörrobst (Rosinen, getrocknete Aprikosen), Röstnoten, Rosenblüten und feine Zimtwürze. Leichtgewichtig, cremig, mit üppiger Dörrobstaromatik am Gaumen. Sehr dezenter Säurenerv, verführt zum Trinken. Nachhall von mittlerer Intensität, geprägt von üppigen Fruchtaromen, Röstnoten und angenehmer, feiner Note süßer Gewürze.
Üppiger, jahrgangstypischer Botrytis-Riesling mit Dörrobst-Aromatik, weichem Mouthfeel und feinwürzigem Abschluß.


Schloss Fürstenberg Riesling Kabinett 2006  **
(A: 9% vol., Preis: 5,50 €, verkostet im Dezember 2007)

Sehr reife, komplexe Riesling-Nase. Erinnerung an Honig, Malz, süße Blüten (Rosen) und Dörrobst (getrocknete Aprikosen, Rosinen). Feine, erdig-mineralische Note. Leichtgewichtig, aber cremig-weich am Gaumen. Opulente Dörrobst-Frucht und prägnantes Säure-Süße-Spiel. Intensiver, langer Nachhall mit reifen Fruchtnoten und feinwürzigem Abschluß.
Komplexer, floral-reiffruchtiger Riesling mit cremiger Gaumenaromatik, lebendigem Säure-Süße-Spiel und feinwürzigem Finish.


Schloss Fürstenberg Riesling Spätlese 2006  **
(A: 7,5% vol., Preis: 9,00 €, verkostet im Januar 2008)

Opulentes, komplexes Botrytis-Bukett von mittlerer Intensität. Noten von Honig, Sherry, strengen Blüten, Rosinen und getrockneten Aprikosen. Opulente, viskose Süße. Nachhaltige Dörrobst-Frucht, unterstützt von mundwässerndem Säurenerv. Intensiver, feingliedriger Nachhall von opulenter Frucht und sehr dezenter Mineralik.
Üppig-viskoser, Botrytis-geprägter Fürstenberg-Riesling mit lebendigem Säure-Süße-Spiel und feinmineralischem Nachhall.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese 2006  **-***
(A: 11% vol., Preis: 9,00 €, verkostet im Dezember 2007)

Intensive, komplexe, würzig-reiffruchtige Nase. Aprikosen- und Zitronenmarmelade, an Sandstein erinnernde Mineralik, Noten strenger Gewürze und sahnige Komponenten. Dicht gewoben, cremig, aber gleichzeitig leichtgewichtig am Gaumen. Opulente Frucht und anregendes Spiel von Süße und Säure. Intensiver, langer und komplexer Nachhall, der in ausdrucksvoller Würze endet.
Großer Feuerlay-Riesling mit Zitronenmarmelade-Nase, sahnig-lebendiger Gaumenaromatik und intensivem, komplex-würzigem Nachhall.




Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese tr. 2005  **-***
(A: 12,5% vol., Preis: 9,00 €, verkostet im Dezember 2006)

Sehr intensive, komplexe Nase, geprägt von opulenten Noten tropischer Früchte (Banane, Honigmelone, Mango), Sahne, süßen Gewürzen (Gewürznelken) und dezenter Schiefernote. Fett und cremig am Gaumen. Intensive, komplexe Aromatik tropischer Früchte und Gewürze. Sehr feiner Säurenerv. Unglaublich langer und intensiver Nachhall würziger, salziger und mineralischer Noten.
Opulente, cremige und komplexe Spätlese mit intensiver tropischer Frucht und langem, würzig-salzig-mineralischem Nachhall. Großer, spontanvergorener Riesling, der manch ungewohnte Assoziationen an Chardonnays aus der neuen Welt weckt.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese* tr. 2005  **
(A: 12,5% vol., Preis: 9,00 €, verkostet im Dezember 2006)

Sehr intensives, komplexes Bukett. Ananas-Frucht, Sahne, steinige Mineralik und ein Hauch süßer Gewürze. Cremig und intensiv am Gaumen. Würzige Frucht und weiches, sehr gut eingebundenes Säurerückgrat. Sehr langer, intensiver Nachhall von Aromen süßer Gewürze und ausgeprägten, salzig-mineralischen Noten am Ende.
Voluminöse, harmonische Spätlese mit sahniger Ananasfrucht, ausgeprägten Noten süßer Gewürze, salziger Mineralik und sehr langem Nachhall.


Riesling Kabinett halbtrocken 2005  *-**
(A: 11,0% vol., Preis: 5,00 €, verkostet im November 2006)

Noch etwas verschlossene Nase von mittlerer Intensität mit Noten süßer Blüten (Jasmin), Pfirsich, Sahne und feiner Mineralik. Leichter, filigraner Auftakt. Feine, klare Pfirsichfrucht, sahnige Gaumenaromatik, sehr präsente Säure und dezente Restsüße. Intensiver, sehr langer Nachhall von sahnig-fruchtigen Noten mit nachhaltiger, feinwürzig-salziger Mineralik am Ende.
Pfirsichfruchtig-sahniger Kabinett mit fordernder Säure, dezenter Restsüße und feinwürzig-salziger Mineralik.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese halbtr. 2005  **
(A: 12,0% vol., Preis: 7,00 €, verkostet im Dezember 2006)

Verhaltene, parfümierte Nase. Erinnerung an Honig, Ananas, Dörrobst und süße Gewürze. Hauch steiniger Mineralik. Eleganter, weicher Auftakt. Üppige, süße Frucht, kontrastiert von feinem Säurenerv und feinherber Würze. Langer Nachhall von intensiven, feinherben, fast rauchigen Aromen und fester, salziger Mineralik.
Von Gegensätzen geprägte Spätlese mit parfümiertem Honig-Bukett und intensiver, würzig-salziger Mineralik.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Spätlese feinherb 2005  *-**
(A: 10,5% vol., Preis: 8,00 €, verkostet im Dezember 2006)

Intensive Nase mit ausgeprägtem Honigmelonen-Duft, etwas Rauch, Walnußnoten und Zimtwürze. Leicht, filigran und cremig am Gaumen. Feiner Säurenerv und deutliche Restsüße. Beinahe süffig - verführt zum Trinken. Sehr intensiver Nachhall von nussigen Noten, tropischer Frucht und feinherben Aromen strenger Gewürze.
Beinahe leichtgewichtige Spätlese mit nussig-tropischer Aromatik, feiner Säure, deutlicher Restsüße und intensivem, feinherb-würzigem Nachhall.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese feinherb 2005  **
(A: 11,0% vol., Preis: 8,00 €, verkostet im November 2006)

Intensives, volles und süßlich-reifes Bukett. Assoziationen an Orangen, reife Äpfel, Rosenblüten, Karamell und feine Noten strenger Gewürze (Ingwer). Füllig und cremig am Gaumen. Bemerkenswert intensive, karamellig-würzige Aromatik. Sehr gut abgestimmte Restsüße, unterstützt von feinem Säurenerv. Sehr langer, bemerkenswert intensiver Nachhall, geprägt von salzig-mineralischen Noten und strenger, an Ingwer erinnernder Würze.
Füllige Spätlese mit reifer, karamellig-würziger Nase, feiner Säure und nicht enden wollendem Nachhall.


Schloss Fürstenberg Riesling Spätlese 2005  **-***
(A: 8,0% vol., Preis: 7,00 €, verkostet im Dezember 2006)

Sehr feine, komplexe Nase, die viel Zeit zur vollen Entfaltung braucht. Nach dem Öffnen dominieren intensive, rauchige und Schiefernoten. Später Rosen, Honig und Aprikosen, untermalt von Rauch und Schiefer. Weich und elegant am Gaumen. Feines Säurerückgrat und ausgeprägte, aber gut abgestimmte Restsüße. Verführt zum Trinken. Langer, intensiver Nachhall von Honig, filigraner Säure und sehr fester, feinherb-salziger Mineralik.
Ausgesprochen leckere, das Fürstenberg-Terroir spiegelnde Spätlese. Duft von Rosen und Honig, der von einer festen, intensiv feinherb-salzigen Mineralik balanciert wird.


Riesling Kabinett trocken 2004  *
(A: 12,0% vol., Preis: 5,00 €, verkostet im November 2005)

Bukett von mittlerer Intensität, geprägt von Aromen, die an Grapefruit, reife Äpfel, Röstnoten und Kräuter (Minze) erinnern. Kraftvoll, mit knackig-frischer Apfelfrucht am Gaumen. Ausgeprägt rassiger Säurenerv. Intensiver Nachhall von pikanter Säure, apfelartiger Frucht und nachhaltigen Kräuternoten.
Apfelfruchtiger, kraftvoller Kabinett mit rassiger Säure und nachhaltigen Kräuternoten.


Riesling Kabinett halbtrocken 2004  *
(A: 11,5% vol., Preis: 5,00 €, verkostet im November 2005)

Intensives Bukett mit Noten von Grapefruit, reifem Apfel und nussig-röstigen Aromen. Kraftvoller Auftakt. Herbgrüne Frucht, unterstützt von pikanter, fast fordernder Säure. Ausgeprägte, steinige Mineralik. Intensiver Nachhall von zitrusartiger Säure, apfelartiger Frucht und herber Würze am Ende.
Jahrgangstypischer, herbfruchtiger, kraftvoller Kabinett mit pikanter Säure, steiniger Mineralik und feinherber Würze.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese*
halbtrocken 2004  **-***
(A: 12% vol., Preis: 10,00 €, verkostet im November 2005)

Feines, aber tiefgründiges, komplexes Bukett mit zartem Aprikosenduft, Eisbonbons, süßen Gewürzen, Röstbrot und jahrgangstypischer Mineralik. Kraftvoll und füllig am Gaumen. Serien reifer Fruchtaromen, umspielt von pikanter, aber gut eingebundener Säure. Bemerkenswert intensiver Nachhall von schönem Frucht- und Säurespiel sowie lang anhaltenden, an Gewürznelken und Anis erinnernden Aromen.
Komplexe Spätlese mit Serien fruchtig-würziger Aromen, feinem Säurespiel und intensiv würzigem Nachhall.


Schloß Fürstenberg Riesling Spätlese halbtrocken 2004  **
(A: 11,5% vol., Preis: 6,50 €, verkostet im November 2005)

Intensives, frisches Fruchtbukett mit Noten von reifem Apfel und Honigmelone. Nussig-würzige (Anflug von Rosmarin!) Aromen und steinige Mineralik im Hintergrund. Braucht viel Luft zum Öffnen. Opulente Frucht am Gaumen, kontrastiert von lebendiger, sehr kraftvoller Säure. Bemerkenswert intensiver Nachhall von mundwässernder Säure, herbfrischen Fruchtaromen und ausgeprägten Kräuternoten.
Großartige, entwicklungsfähige Spätlese mit komplexem Aromaspektrum, rassiger Säure und bemerkenswert intensivem Nachhall.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese 2004  **
(A: 8,5% vol., Preis: 9,00 €, verkostet im Dezember 2005)

Intensive Nase, geprägt von würzigem Birnenduft, Aromen sehr reifer Äpfel und Noten von nassem Schiefer. Ausgeprägt aromatisch, würzig und zugleich federleicht am Gaumen. Opulente Süße mit fein ziselierter Säure. Beinahe süffig. Intensiver, reif-fruchtiger Nachhall, geprägt von eleganter Säure, feinwürzigen Aromen und Schiefernoten.
Sehr eleganter, opulent süßer Riesling mit ausgeprägter Aromatik heimischer Früchte, feinem Säurenerv und einem Hauch von Schiefer.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese anarchie 2004  **
(A: 11,5% vol.,verkostet im November 2005)

Intensives, sehr komplexes Bukett, geprägt von tropischen Fruchtaromen: Honigmelone, Mango und Maracuja. Feine, steinige Mineralik im Hintergrund, dazu milde Noten süßer Gewürze. Intensiv fruchtig, aber leicht am Gaumen. Schöne Balance von Süße und lebendiger Säure. Intensiver Nachhall von opulent fruchtigen Aromen, anregender Säure und ganz fein süßlicher Würze.
Komplex-fruchtige Spätlese mit schöner Balance von angenehmer Süße und pikanter Säure sowie feiner, süßlicher Würze am Ende.


Riesling Kabinett trocken 2003  *
(A: 11,5% vol., Preis: 4,50 €, verkostet im November 2004)

Frische, prägnante Nase, die ausgeprägte Noten grüner Früchte präsentiert. Erinnerung an grüne Äpfel und Stachelbeeren. Hauch von Vanille. Mineralische- und Muskatnoten im Hintergrund. Robuste Struktur, kraftvolles Säurerückgrat. Retronasal wieder grüne Fruchtaromen, am Ende kräftige Würznoten. Ausgeprägter Nachhall von grünen Früchten und sehr lang anhaltender, pfeffriger Würze.
Kraftvoller, prägnanter Kabinett mit Aromen grüner Früchte und sehr nachhaltiger Würze.


Schloss Fürstenberg Riesling Spätlese halbtrocken 2003  **
(A: 11,5% vol., Preis:  6,50 €, verkostet im November 2004)

Zurückhaltende, feine Nase. Sehr sauber, Erinnerung an reife Äpfel und Weinbergspfirsich. Feine Mineralik, dezente, süße Gewürznoten. Eleganter, süßer Auftakt. Retronasal wieder Noten grüner Früchte. Frischer Säureakzent, sauber und saftig am Gaumen. Fein abgestimmtes Verhältnis von Süße und Säure. Mittlerer Nachhall von grünen Früchten und süßen Gewürzen (Zimt).
Eleganter, klassischer Mittelrhein-Riesling, geprägt von Aromen reifer Äpfel und ausgewogener Säure-Süße-Balance.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese trocken 2003  *-**
(A: 12% vol., Preis:  6,00 €, verkostet im Dezember 2004)

Intensives Bukett, geprägt von Zitrusfrüchten und strengen Gewürzen. Reife Orangen und Grapefruit. Fest am Gaumen. Kräftiger Säureakzent, angenehme Restsüße. Retronasal Noten von grünen und Zitrusfrüchten. Am Ende breiten sich intensive Würznoten aus. Beeindruckender, intensiver Nachhall von pfeffrigen, beinahe scharfen Gewürznoten, die minutenlang nicht nachlassen.
Charaktervoller, kräftiger Riesling mit frischen Fruchtaromen und sehr ausgeprägtem, pfeffrigem Nachhall.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese 2003  **
(A: 7,5% vol., Preis:  6,00 €, verkostet im Dezember 2004)

Intensives, beinahe überreifes Fruchtbukett. Erinnerung an Mirabellen und Aprikosen. Mineralischer Untergrund, Anflug süßlicher Gewürznoten. Weich und ölig am Gaumen. Angenehme Süße, gut abgestimmte, zurückhaltende Säure. Feine, reife Fruchtaromen. Süffig, verführt zum Trinken. Harmonischer, mittlerer Nachhall von saftiger Frucht und feinen Aromen süßer Gewürze.
Üppig-reife Spätlese mit eleganter Mirabellen-Frucht. Sehr gelungener, jahrgangstypischer 2003'er Riesling.


Bopparder Hamm Ohlenberg Riesling Spätlese halbtrocken 2002  *
(A: 11% vol., S: 8.6 g/l, RZ: 15.4 g/l, Preis: 6,50 €, verkostet im Juli 2003)

Intensives, konzentriertes Bukett, sehr reif. Noten von Maracuja, Anflug von Eisbonbons, Brioche-artige Komponenten. Konzentriert am Gaumen, harmonische Balance von Süße und Säure. Retronasal Eisbonbons und tropische Früchte. Wird am Ende sehr lang. Unreif-bittere Note im Abklang.
Konzentrierte Spätlese mit üppigen Noten tropischer Früchte. Wirkt im unreif-bitteren Abklang etwas unharmonisch.


Bopparder Hamm Engelstein Riesling Kabinett halbtr. 2002  *
(A: 10,5% vol., S: 8.9 g/l, RZ: 16.9 g/l, Preis: 4,50 €, verkostet im Juni 2003)

Jugendlich, etwas Hefe. Voller, herbfruchtiger Apfelduft, Anflug von Holunder-Blüten, etwas Orangen. Weich am Gaumen, wirkt leichtgewichtig, geschmeidiger Körper. Retronasal wieder deutlich Apfel, saftige Frucht, kernige Säure. Langer Nachhall, geprägt von fruchtigen Noten und mundwässernder Säure.
Klar strukturierter, sauberer Kabinett. Geprägt von Apfelnoten und kerniger Säure.


Bopparder Hamm Riesling Kabinett trocken 2002
(A: 11% vol., S: 9.3 g/l, RZ: 8.01 g/l, Preis: 4,50 €, verkostet im Juli 2003)

Feiner Duft. Zunächst etwas Zitrus und Apfel, dann deutliche Würznote (Erinnerung an Muskatnuß), Komponenten von schwarzem Tee. Leichtes Mousseux. Mundfüllender Wein mit angenehm herbem Säurebiss am Ende. Sehr würzig. Wird lang und länger.
Unkomplizierter, harmonischer Kabinett mit schönem Säureakzent und langem, würzigem Nachhall.


Schloß Fürstenberg Riesling Spätlese 2001  **
(A: 7,5% vol., Preis: 7.00 €, verkostet im April 2003)

Hauch von Vanille, Noten von Äpfeln (Apfelstrudel). Akzent von Stachelbeeren. Reife Pfirsiche, Hauch von geröstetem Toastbrot. Differenziertes, reif-fruchtiges Bukett. Geschmeidig, gut eingebundene Säure, ganz leicht herbfruchtiger Biß, mundwässernd. Langer, mundwässernder Nachhall von herbfruchtigen Noten.
Klarer, transparenter Wein mit differenziertem Bukett, ausgeprägtem Säurenerv und herbfruchtigem Akzent.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese 2001  *
(A: 9% vol., S: 9.8 g/l, RZ: 56.4 g/l, Preis:  5.50 €, verkostet im Juli 2003)

Mildes, zurückhaltendes Bukett. Zunächst Noten von Bratäpfeln, etwas parfümiert, dann Komponenten von strengen Blüten und deutlich mineralischer Untergrund. Harmonischer Auftakt, dezente Frucht, zupackende Säure. Schönes Zusammenspiel von Süße und Säure. Etwas beißende Säure am Ende. Langer Nachhall, geprägt von eleganter Frucht nach reifen Äpfeln und mundwässernder Säure.
Spätlese mit elegantem, fruchtigem Bukett und kräftiger Säure.
 


 

   © 2003-2017 Jens Burmeister • jburmeister@gmx.de