Weingut Toni Lorenz 
*

                               
Inhaber: Toni Lorenz                 
Ablaßgasse  4
56154 Boppard
Tel.: 06742-3511
E-Mail: info@lorenz-weine.de
Internet: http://www.lorenz-weine.de           
Rebfläche: 5 Hektar
Produktion: 45.000 Flaschen/Jahr


Das Weingut Toni Lorenz bewirtschaftet Weinberge in den Lagen Bopparder Hamm Feuerlay, Mandelstein, Fässerlay und Elfenlay. Angebaut werden hier Riesling, Spät- und Grauburgunder sowie Müller-Thurgau. Neben dem Weingut betreibt die Familie Lorenz auch das Weinhotel Landsknecht. Das Weinhotel liegt an der B9 zwischen Bad Salzig und St. Goar direkt am Rhein, es bietet nebst Zimmern auch Ferienwohnungen und ein ansprechendes Restaurant. Die Weinkarte des Restaurants konzentriert sich naturgemäß auf die Lorenz-Weine, bietet aber auch die eine oder andere interessante Mittelrhein-Kreszenz anderer Erzeuger.
Der Weinbautechniker Joachim Lorenz lernte sein Handwerk an der Kreuznacher Lehranstalt und übernahm das elterliche Gut Anfang der 90er Jahre. Beim Ausbau der Weine finden sowohl moderne Kellertechnik (Edelstahltanks, gekühlte Gärung, schonende Kelterung) als auch traditionelle Verfahren (Holzfaßausbau) Anwendung. Auch in der Vergärung geht Joachim Lorenz nicht dogmatisch vor und verwendet sowohl Reinzuchthefe als auch die natürlichen Hefen, teilweise wird auch mit einer verlängerten Maischestandzeit gearbeitet.  In jüngerer Zeit wurde dem Repertoire für die Premiumweine ein verlängertes Feinhefelager hinzugefügt.
Den Kabinettwein findet man im Weingut Lorenz nicht, das Sortiment teilt sich in die drei Kategorien Basis, Rebsorten- und Lagenweine auf, wobei die letztere die Spätlesen miteinschließt. Die Weine des Hauses Lorenz zeichnen sich durch einen charaktervollen Stil mit Ecken und Kanten aus. Die 2008er Kollektion war jahrgangstypisch durch eine eher schlanke, säurebetonte Stilistik geprägt. In der Aromatik der 2008er Rieslinge dominierten Zitrus- und heimische Früchte sowie Mineralität und strenge Gewürze. Die 2012er waren im Alkoholgehalt vergleichsweise niedrig und spielten mit Säure und Restsüße. Sie dufteten nach süßen Blüten, Zitrusfrüchten und Gewürzen und präsentieren sich erfrischend, saftig und schmelzig am Gaumen.
In 2017 wurde trotz der höheren Säure auf eine chemische Entsäuerung verzichtet, dafür aber zum Teil ein biologischer Säureabbau eingeleitet. Die Rieslinge dieses Jahrgangs riechen nach süßen Blüten, heimischen Früchten, Schiefer und Kräutern. Die Weine  kommen  kraftvoll, mit reifer Frucht und ausgeprägter mineralisch-kräuteriger Aromatik daher. Das Highlight der Verkostung war allerdings das wunderbar reife und leichtgewichtige Felsenspiel aus 2016.

Mein Fazit: Wer charaktervolle und handwerklich solide gemachte Rieslinge sucht, der sollte beim Weingut Lorenz vorbeischauen!



Verkostete Weine


Bopparder Hamm Riesling Qualitätswein trocken 2017 *-**
(A: 11,5 % vol., Preis: 5,50 €, verkostet im Dezember 2018)

Helles Goldgelb. Intensive, zitrisch-würzige Nase. Rosenblüten, Grapefruit, Zitruszesten, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel). Kraftvoller, zitrisch-würziger Auftakt. Intensive, zitrusfruchtig-kräuterwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat. Sehr intensiver, langer Nachhhall von salzigen und mineralisch-kräuterwürzigen Aromen.
Stämmiger trockener Riesling mit kräuterwürziger Zitrus-Nase, intensiver Gaumenaromatik. festem Säurerückgrat und sehr intensivem, salzig-kräuterwürzigem Finale.



Riesling Qualitätswein feinherb 2017 *-**
(A: 12,0 % vol., Preis: 5,50 €, verkostet im November 2018)

Hellgelb. Intensive, floralfruchtig-würzige Nase. Rosenblüten, Honig, Äpfel, Weinbergpfirsiche Schiefer und Kräuter. Kraftvoller, herbfruchtig-würziger Auftakt. Intensive, herb-apfelfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat und sehr gut abgestimmter Restsüße. Langer Nachhall von schiefermineralisch-würzigen Aromen.
Ausdrucksvoller feinherber Riesling mit floraler Apfel-Gewürz-Nase, kraftvoller Gaumenaromatik, festem Säurenerv, sehr gut abgestimmter Restsüße und schieferwürzigem Finish.



Bopparder Hamm Spätburgunder Blanc de Noir Qualitätswein feinherb 2017 *
(A: 12,0 % vol., Preis: 7,00 €, verkostet im Oktober 2018)

Helles Orange. Intensive, fruchtig-würzige Nase. Strenge Blüten, Himbeeren, Honigkerze, Pfirsiche, Sahne und Kräuter. Kraftvoller, säurefrischer Auftakt. Intensive, pfirsichfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurenerv und dezenter Restsüße. Langer Nachhall von salzigen und feinwürzigen Aromen.
Säurefrischer Blanc de Noir mit würziger Honig-Pfirsich-Nase, kraftvoller Gaumenaromatik, dezenter Restsüße und salzig-feinwürzigem Abschluss.



Bopparder Hamm Riesling Spätlese feinherb "Felsenspiel" 2016 **
(A: 11,5 % vol., Preis: 7,50 €, verkostet im November 2018)

Helles Gelb. Expressive, überreif-fruchtige Nase. Honig, Ananas, Aprikosen, Petrolhauch und Kräuter. Dichter, süßfruchtig-würziger Auftakt. Intensive, aprikosenfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von animierendem Säure-Süße-Spiel. Langer Nachhall von feinwürzigen Aromen.
Wunderbar gereiftes, dichtes und zugleich leichtgewichtiges Felsenspiel mit expressiver Aprikosennase, intensiver Gaumenaromatik, belebendem Säure-Süße-Spiel und langem, feinwürzigem Finale.



Bopparder Hamm Fässerlay Riesling Spätlese 2016 **
(A: 11,5 % vol., Preis: 7,50 €, verkostet im Dezember 2018)

Helles Gelb. Herbfruchtig-würzige Nase von mittlerer Intensität. Zitronenzesten, herbe Äpfel, Schiefer und Kräuter. Kraftvoller, herbfruchtig-würziger Auftakt. Intensive, schmelzige und herb-apfelfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von festem Säurerückgrat und dezenter Restsüße. Langer, intensiver Nachhall von salzigen und schieferwürzigen Aromen.
Kraftvoll-schmelzige Fässerlay-Spätlese mit kräuterwürziger Zitrus-Apfel-Nase, fester Gaumenaromatik und langem, salzig-schieferwürzigem Finale.



Bopparder Hammm Fässerlay Spätburgunder Rotwein
Qualitätswein trocken (im Holzfass gereift) 2016
*-**
(A: 13,5 % vol., Preis: 10,00 €, verkostet im Oktober 2018)

Dichtes Rubinrot. Intensive, süßfruchtig-rauchige Nase. Süße Blüten, Vanille, Erdbeeren, reife Brombeeren, Rauch und süße Gewürze. Runder, schmelziger Auftakt. Intensive, cremige, reif-beerenfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von feinherbem Gerbstoff. Mittellanger Nachhall von feinwürzigen Aromen.
Reifer und dichter Spätburgunder mit süßfruchtiger Brombeere-Nase, schmelziger Gaumenaromatik, feinherbem Gerbstoff und würzigem Finish.





Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese trocken 2012 *
(A: 12,0 % vol., RZ: 7,5 g/l, Preis: 6,90 €, verkostet im Oktober 2013)

Intensive, floral-zitrusfruchtige und würzige Nase. Süße Blüten, Orangenschalen, Limetten, Butter, Sandstein und Zimt. Kraftvoll-cremiger Ansatz. Intensive, erfrischende, zitrusfruchtig-würzige und schmelzige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurenerv. Intensiver Nachhall, geprägt von salzig-feinwürzigen Aromen.
Erfrischende, mineralische Feuerlay-Spätlese mit zitrusfruchtiger Nase, saftig-schmelziger Gaumenaromatik, rassigem Säurenerv und salzig-feinwürzigem Finish.


Bopparder Hamm Riesling Qualitätswein feinherb 2012 *
(A: 11,0 % vol., RZ: 13,0 g/l, Preis: 4,70 €, verkostet im Oktober 2013)

Intensive, zitrusfruchtig-kräuterige Nase. Limetten, Orangenschalen, Schiefer, vegetative Noten und Kräuter. Kraftvoller, würzig-süßer Auftakt. Intensive, erfrischende, herbfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von pikantem Säurenerv und moderater Restsüße. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von süßfruchtigen und schiefermineralisch-strengwürzigen Aromen.
Saftig-süßer, feinherber Riesling aus dem Bopparder Hamm mit Zitrus-Kräuter-Nase, herbfruchtig-würziger Gaumenaromatik, pikantem Säurenerv, moderater Restsüße und schiefrig-strengwürzigem Finish.


Bopparder Hamm Mandelstein Riesling Qualitätswein feinherb 2012 *-**
(A: 11,0 % vol., RZ: 23,0 g/l, verkostet im November 2013)

Tropischfruchtig-würzige Nase, die Zeit zur vollen Entfaltung braucht. Mandarinen, Ananas, Sahne und Kräuter (Liebstöckel). Saftiger, süßfruchtig-würziger Auftakt. Intensive, schmelzige Gaumenaromatik, unterstützt von harmonischem Säure-Süße-Spiel. Nachhall von mittlerer Intensität, geprägt von salzig-feinwürzigen Aromen.
Harmonischer Mandelstein-Riesling mit würziger Mandarinen-Nase, schmelzig-saftiger Gaumenfrucht, balanciertem Säure-Süße-Spiel und salzig-feinwürzigem Abschluss.


Bopparder Hamm Fässerlay Riesling Spätlese feinherb 2012 *
(A: 11,5 % vol., RZ: 13,5 g/l, Preis: 7,00 €, verkostet im November 2013)

Intensive, floral-zitrusfruchtige Kräuter-Nase. Süße Blüten, Grapefruit und Gewürze (Nelken). Kraftvoller, würziger Ansatz. Intensive, cremige und saftige, zitrusfruchtig-würzige Gaumenaromatik. Rassiger Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von salzigen und strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Typischer, rassiger Fässerlay-Riesling mit zitrusfruchtiger Kräuter-Nase, erfrischender Gaumenaromatik, pikantem Säurerückgrat und strengwürzig-pfeffrigem Finish.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese von alten Reben 2012 *-**
(A: 12,5 % vol., RZ: 11,5 g/l, Preis: 8,50 €, verkostet im Oktober 2013)

Hellgelb. Intensive, floral-süßfruchtige Nase. Süße Blüten, Honigmelone, überreife Bananen, Butter, Sandstein und Zimt. Dichter, cremig-süßer Auftakt. Intensive, süßfruchtig-schmelzige und feinwürzige Gaumenaromatik, begleitet von feinem Säurenerv und deutlicher Restsüße. Verführt zum Trinken. Mittellanger Nachhall, bestimmt von süßfruchtigen und feinwürzigen Aromen.
Cremiger, Trinkfreude vermittelnder, dichter Feuerlay-Riesling mit floral-süßfruchtiger Nase, schmelzig-feinwürziger Gaumenaromatik und süßfruchtig-zimtwürzigem Finish.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese 2012 *-**
(A: 10,5 % vol., RZ: 45,0 g/l, Preis: 8,00 €, verkostet im November 2013)

Floral-reiffruchtige Nase von mittlerer Intensität. Süße Blüten, Honig, Honigkerze, Aprikosen, Rosinen und Zimt. Cremig-süßer Auftakt. Schmelzige, aprikosenfruchtig-würzige und saftige Gaumenaromatik, unterstützt von anregendem Säure-Süße-Spiel. Intensiver Nachhall, geprägt von reiffruchtigen und feinwürzigen Aromen.
Harmonische, reife Feuerlay-Spätlese mit Aprikosen-Honig-Nase, schmelzig-würziger Gaumenaromatik, anregendem Säure-Süße-Spiel und feinwürzigem Finish.


Bopparder Hamm Grauburgunder Qualitätswein feinherb 2012 *
(A: 12,5 % vol., RZ: 17 g/l ,verkostet im Oktober 2013)

Hellgelb. Rebsortentypische, floral-süßfruchtige und süßwürzige Nase. Süße Blüten, Honigmelone, Ananas, Butter und Zimt. Saftig-süßer und cremiger Auftakt. Intensive, supersofte, reiffruchtige und feinwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von feiner Säure und ausgeprägter Restsüße. Nachhall von mittlerer Intensität, geprägt von süßfruchtigen und feinwürzigen Aromen.
Etwas zu süßebetonter Grauburgunder mit blumiger Honig-Melonen-Nase, cremiger Gaumenaromatik, deutlicher Restsüße und feinwürzigem Finish.




Bopparder Hamm Rivaner 2008 *
(A: 12 % vol., Preis: 3,90 €, verkostet im Oktober 2009)

Intensive, herbfruchtig-würzige Nase. Schwarze Johannisbeeren, grüne Paprika und strenge Gewürze. Frischwürziger Ansatz. Herbwürzige und saftige Gaumenaromatik, unterstützt von erfrischendem Säurerückgrat. Langer, sehr intensiver Nachhall, geprägt von strengwürzig-pfeffrigen Aromen.
Blitzsauberer, herbfruchtig-würziger Rivaner mit Cassis-Gewürz-Nase, frischer Gaumenaromatik und pfeffrigem Abschluss.


Bopparder Hamm Fässerlay Riesling Kabinett trocken 2008 *
(A: 10,5 % vol., Preis: 4,60 €, verkostet im Oktober 2009)

Nase von mittlerer Intensität. Erinnerung an Zitrusfrüchte, Äpfel, Röstnoten, Sahne und strenge Gewürze. Braucht Zeit zum Öffnen. Frischer, kerniger Ansatz. Herbwürzige Gaumenaromatik, unterstützt von sehr rassigem Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von rassiger Säure und strengwürzig-pfeffrigen Noten.
Kerniger, säurebetonter Riesling-Kabinett mit Zitrus-Gewürz-Nase, herbwürziger Gaumenaromatik und pfeffrigem Abschluss.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese* trocken 2008 *-**
(A: 11,5 % vol., Preis: 6,80 €, verkostet im Oktober 2009)

Hellgelb. Intensive, komplexe, reifwürzige Nase. Braucht Zeit zur Entfaltung. Erinnerung an Honig, Blüten, Aprikosen, Mineralik und Gewürznelken. Schlanker, frischer Ansatz. Reif-cremige Gaumenaromatik, kräftige Würze und rassiger Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall mit feinmineralischen und ausgeprägt würzigen Aromen.
Elegante, jahrgangstypische, trockene Riesling-Spätlese mit floral-würziger Nase, Schmelz, rassiger Säure und markant würzigem Abschluss.


Bopparder Hamm Fässerlay Riesling Kabinett halbtr. 2008 *-**
(A: 11 % vol., Preis: 4,20 €, verkostet im September 2009)

Herbfruchtig-mineralische Nase von mittlerer Intensität, die Zeit zum Öffnen braucht. Herbfruchtiger Apfel, Grapefruit, Blüten (Honig), steinige Mineralik und Gewürze. Frischer Auftakt. Herbfruchtige Gaumenaromatik, unterstützt von rassigem Säurenerv und dezenter Restsüße. Intensiver, langer Nachhall mit ausgeprägt mineralischen und feinen, strengwürzigen Aromen.
Eleganter, jahrgangstypischer, vielschichtiger Riesling-Kabinett mit frischfruchtig-mineralischer Nase, rassiger Säure und ausgeprägt mineralischen Abschluss. Wurde zur Hälfte spontan vergoren.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese halbtr. 2008 **
(A: 11 % vol., Preis: 5,80 €, verkostet im Oktober 2009)

Helles Goldgelb. Intensive, fruchtig-würzige Nase. Erinnerung an Orangenschalen, kandierte Äpfel, Aprikosen, Röstnoten, Mineralität und strenge Gewürze. Braucht Zeit zum Öffnen. Schlanker, weicher Auftakt. Cremige, orangenfruchtige Gaumenaromatik und rassiger Säurenerv. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von Orangenschalen-Aroma und strengwürzig-mineralischem Abschluss.
Leichtgewichtiger, komplexer und säurefrischer Feuerlay-Riesling mit Orangenschalen-Nase und strengwürzig-mineralischem Finish. Wurde komplett spontan vergoren.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese* trocken 2007 **
(A: 13,5 % vol., Preis: 6,80 €, verkostet im Oktober 2009)

Helles Goldgelb. Überreif-würzige Nase. Süße Blüten, getrocknete Aprikosen, überreife Bananen, Röstnoten und Gewürze. Dichter, cremiger Auftakt. Intensive, überreif-röstige Gaumenaromatik. Schmelz und gut eingebundene Säure. Intensiver, langer Nachhall, geprägt von feinwürzigen Aromen.
Opulenter, dichter und komplexer Feuerlay-Riesling mit überreifer Nase, dichter Gaumenaromatik und feinwürzigem Abschluss.




Bopparder Hamm GutsRiesling QbA halbtrocken 2003 *
(A: 11 % vol., Preis: 3,70 €, verkostet im Oktober 2004)

Ausladendes Bukett. Rauchig-pfeffrige Apfelfrucht, dazu ein Hauch von Minze. Weicher, runder Auftakt. Dezente, gut eingebundene Säure. Breite, saftige Art. Retronasal wieder deutlich Minze. Am Gaumen breiten sich herbe und pfeffrige Aromen aus. Intensiver Nachhall von würzigen bis hin zu etwas bitteren Noten.
Saftiger Riesling mit pfeffriger Apfelfrucht und intensivem Nachhall von würzig-bitteren Noten.


Bopparder Hamm GutsRiesling QbA 2003 *
(A: 10 % vol., Preis: 3,70 €, verkostet im November 2004)

Süßlich-reifes Fruchtbukett mit Bratapfel-artigen Aromen sowie Hauch von Minze. Deutliche Röst- und Karamell-Noten. Süße, weiche Frucht am Gaumen. Harmonische, gut eingebundene Säure. Wirkt leicht, harmonisch und süffig. Mittlerer, sehr harmonischer Nachhall von reif-fruchtigen Aromen und angenehmer Säure.
Harmonischer Riesling mit gut abgestimmter Süße und an Bratäpfel erinnernder Aromatik.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese* halbtr. 2003 **
(A: 12,5 % vol., Preis: 5,50 €, verkostet im November 2004)

Auffallendes, strahlendes Goldgelb. Intensives, komplexes Bukett, geprägt von Dörrobst-Aromen. Getrocknete Aprikosen, Honig, malzige Noten, strenge Gewürze. Ölig und sehr intensiv am Gaumen. Explosive, reife Dörrobst-Aromen, harmonische Säure. Am Ende kraftvolle Würze. Langer, intensiver Nachhall von reifen Fruchtnoten und kraftvoller, etwas herb-bitterer Würze.
Opulenter Riesling mit Dörrobst-Aromen und kraftvoller Würze. Verkörpert die Power des Sonnenjahrgangs 2003. 


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese* trocken 2003 *-**
(A: 12,5 % vol., Preis: 6,60 €, verkostet im November 2004)

Intensives Bukett mit Geruch von frischen Äpfeln. Dazu Aromen von Zimt, Karamell und Röstnoten. Braucht Luft. Kraftvoll, mit mächtigem Körper. Retronasal wieder frisch-fruchtige Apfelaromen. Kraftvoller Säureakzent, große Intensität. Langer Nachhall von fruchtigen und etwas herb-bitteren Aromen.
Kraftvoller, kantiger Riesling mit mächtigem Körper, ausgeprägter Apfelfrucht und langem, am Ende etwas herb-bitterem Nachhall.


Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Auslese 2003 **
(A: 8 % vol., verkostet im November 2004)

Üppiges, komplexes, reif-fruchtiges Bukett. Feine Pfirsich- und Ananasfrucht, deutlich mineralische Komponenten. Feine Würznoten im Hintergrund. Viskos, mit gut abgstimmter Süße am Gaumen. Intensive, ausgereifte Frucht, dezente Säure. Süffig, verführt zum Trinken. Intensiver Nachhall von pfirsichfruchtigen bis hin zu leicht bitteren Noten.
Elegante, wunderbar reife Auslese mit komplexer, fruchtbetonter Aromatik, dezenter Säure und leicht bitteren Noten im Nachhall.
 


 

   © 2003-2019 Jens Burmeister • jburmeister@gmx.de