Bacharach-Steeg

Weinlagen: St. Jost, Hambusch, Schloß Stahlberg, Lennenborn

http://www.bacharach.de

Das idyllische Weindorf Steeg ist ein Ortsteil von Bacharach. Steeg liegt südwestlich von Bacharach, weiter oben im Tal des Münzbaches. Der charakteristische Turm der ev. Kirche St. Anna überragt den Ort. Steeg und seine Weinberge haben keinen direkten Zugang zum Rhein. Da man sich dementsprechend hier etwas abseits des touristischen Trubels befindet, kann dem Weinfreund eine Übernachtung in Steeg sehr empfohlen werden.
Übernachtungsmöglichkeiten bieten hier z.B. die Weingüter Brück, Mades, Nuding und Ratzenberger. Steeg, Bacharach, Manubach und Diebach gehörten zum sogenannten Viertälergebiet, das bereits um 1000 im Besitz des Kölner Erzbistums war. Das Erzbistum Köln errichtete die Burgen Fürstenberg bei Diebach und Stahlberg bei Steeg, um seine Besitz- und Zollrechte zu sichern. Bergfried und teilweise erneuerte Ringmauer der Ruine Stahlberg sind erhalten.        

 


Steeger St. Jost **-***
 
Die bemerkenswert steile Lage St. Jost schließt sich südwestlich an die Bacharacher Wolfshöhle an und ist von dieser durch die Mönchsrinne getrennt. Der Name erinnert an eine dem heiligen Jodocus aus Aquitanien geweihte Kapelle, die in der Reformationszeit untergegangen ist. Der Boden ist durch Verwitterung von Hunsrückschiefer entstanden und besteht überwiegend aus Lehmschutt über in bereits 70 cm Tiefe anstehendem Schieferfelsen (Leitbodenform 3.2). Der gleiche Boden dominiert auch die Bacharacher Lagen Posten und Wolfshöhle. Der St. Jost ist rund 1,5 km vom Rhein entfernt und nach Südsüdosten ausgerichtet. Zwischen 120 und 290m über NN schmiegt sich der Weinberg an den 304 m hohen Mönchholzkopf, bei einer Hangneigung von 50-60%. Der Steeger St. Jost zeichnet sich durch große Einheitlichkeit aus: hier handelt es sich um eine sinnvoll abgegrenzte Einzellage, die einer natürlichen Terroir-Einheit entspricht. Der St. Jost bringt elegante Weine mit stahliger Säure hervor, die im Falle der Rieslinge des Weingutes Ratzenberger häufig nach Cassis duften.





Steeger Winzer

Dieser Weinführer beschreibt bisher die Weine von Mades, Ratzenberger, PraßKemmer, Zahn, Hofmann&Sturm und Fledermaus. Weitere Verkostungen sind geplant. Eine Auflistung der Steeger Winzer finden Sie hier.
 


 

   © 2003-2014 Jens Burmeister • jburmeister@gmx.de