Unkel

Weinlagen: Sonnenberg, Berg

http://www.unkel.net

Unkel liegt auf der rechten Rheinseite zwischen Bad Honnef und Erpel. Die Stadt wirbt mit dem Slogan "Das Rotweinstädtchen am Rhein". Zwei berühmte ehemalige Bewohner Unkels sind Freiligrath und Willy Brandt. Sehenswert ist die Wasserburg Vilszelt im Stadtteil Heister. Im übrigen sind Streifzüge durch die Gassen mit ihren pittoresken Fachwerkhäusern (siehe Bild rechts) sowie ein Spaziergang an der Rheinpromenade sehr empfehlenswert. Einen Besuch wert ist das Weinhaus "Im Lämmlein" der Familie Braun.      



Unkeler Sonnenberg */**
   

Der Name läßt sich zwanglos auf die überwiegende Südlage zurückführen. Der Weinberg wird durch das Hähnerbachtal samt hindurchführender Straße zweigeteilt. Somit befindet sich der westliche Teil des Sonnenbergs am Elsberg, der übrige Teil der Lage liegt an der Südwestseite des Stux. Der Sonnenberg ist ca. 800m vom Rhein entfernt, liegt auf 60-180m über NN und ist nach Süden bis West-Südwesten ausgerichtet. Der Sonnenberg läßt sich in zwei unterschiedliche, natürliche Terroir-Einheiten aufteilen: Die flachen Bereiche vor dem Stuxberg und die Parzellen am Elsberg einerseits (*) sowie die Stuxterrassen (**) andererseits. Der Stux besteht aus silikatischen Tonschiefern, der Betrachter kann sehr deutlich waagerechte Wechselschichten aus Sandstein und Tonschiefer erkennen. Der Stux und seine nähere Umgebung bieten Lebensraum für eine Vielzahl teilweise seltener Tiere und Pflanzen. Auch als Fundort von Fossilien, besonders von Brachiopoden, ist der Stux bekannt (weitere Infos siehe www.naturraum-stux.de). Der Untergrund des Sonnenberges besteht aus lehmigem Schieferboden. Wie am gesamten Mittelrhein nördlich von Leutesdorf, ist der Unkeler Schiefer den Siegen-Schichten (Siegener Hauptüberschiebung) zuzuordnen. Am Unkeler Sonnenberg betreiben die Weingüter Gerhard Thelen sowie Krupp (Bruchhausen) und Angelika & Jörg Belz (ebenfalls Bruchhausen) Weinbau. Angesichts des besonderen Qualitätspotentials der Stuxterrassen liegt der Gedanke nahe, Weine aus diesen Parzellen des Sonnenbergs mit dem Zusatz "Stuxterrassen" zu versehen. Vielleicht eine Anregung für den einen oder anderen ambitionierten "Terroirwein" vom Stux...
Die Rieslinge vom Sonnenberg zeigen Aromaspektren, die von Äpfeln bis hin zu röstig-honigduftigen Noten reichen. Sie sind häufig kraftvoll und verfügen über eine rassige Säure sowie ausgeprägte Noten strenger Gewürze.





Unkeler Winzer

Dieser Weinführer beschreibt bisher die Weine der Bruchhausener Weingüter Krupp und Angelika & Jörg Belz.
 


 

   © 2003-2014 Jens Burmeister • jburmeister@gmx.de